Frage von Ketschen, 29

Bilharziose-Infektion oder Leismanien?

Wir waren Pfingsten in Zypern im Urlaub. Gebadet haben wir im Meer, in einem eiskalten Bach und im Rutschenpark. Meine Kinder hatten kurz vor Abreise einige auffällige nebeneinanderliegende Punkte am Arm (Handgelenk) und mein Sohn noch am Fußgelenk. Nachdem der Ausschlag bei meinem Sohn sich ausgebreitet und vergrößert hat, waren wir beim Kinderarzt - mit cortisonhaltiger Salbe wurde es schlimmer. Später beim Notdienst am WE bekamen wir eine antibiotische Salbe die auch kaum geholfen hat. Daraufhin haben wir auch auf Zuraten des Hautarztes alles abgesetzt. Der Ausschlag schwillt ab und verfäbt sich dunkelrot. Meine Tochter hat nur einige Punkte am Handgelenk, jetzt aber bereits seit 2 Tagen über 40*C Fieber ohne jegliche weitere Symptome (wenig weiße Blutkörperchen). >> Also evtl. nur Hautausschlag zwecks Kontaktallergie und Virusinfekt oder aber etwas ernsteres mitgebrachtes! Meine Frage: gibt es Bilharziose-Erreger auch in Zypern (Internet war nicht eindeutig) und bei welcher Wassertemperatur überleben sie. Kommen evtl. auch Leismanien in Frage? Kinderarzt und Hautarzt meinten einfach abwarten - aber ich möchte auch nichts verbummeln!!! Vielen Dank für eure Hilfe!

Antwort
von gerdavh, 29

Liebe Ketschen, ich habe mal für dich nachgelesen und kann Dir mitteilen, dass man Billharziose durch eine Blutuntersuchung (Antikörperbestimmung) diagnostizieren kann. Die Firma Merck Darmstadt ist offensichtlich der Ansprechpartner für entsprechende medikamentöse Behandlung. Da Deine Tochter inzwischen bereits Fieber hat, könnte die Krankheit durchaus schon etwas fortgeschritten sein. Ich empfinde das Verhalten Eurer Ärzte als verantwortungslos. Nur weil diese Krankheit bei uns nicht verbreitet ist, heißt das noch lange nicht, das man hier entsprechende Blutuntersuchungen unterlässt, zumal ihr im Ausland wart. Ich würde an Deiner Stelle nochmal zu einem anderen Arzt. Bilharziose ist - wie Du ja selbst weißt - eine sehr ernstzunehmende Erkrankung. Bilharziose ist nicht von Mensch zu Mensch übertragbar. Ich wünsche Euch alles Gute.Gerda

Kommentar von Ketschen ,

Vielen Dank - inzwischen ist alles wieder in Ordnung. Anscheinend hatte meine Tochter eine heftige Virusinfektion mit über 41°C, die sie glücklicherweise gut weggesteckt hat. Zum Schluss bekam sie einen Ausschlag mit kleinen roten Punkten am ganzen Körper und danach ging das Fieber runter und nach ein paar Tagen war sie wieder fit. Der Ausschlag bei meinem Sohn ist inzwischen auch abgeheilt und er hatte keinerlei weitere Krankheitssymptome. Also wahrscheinlich eine kontaktallergische Reaktion z. B. auf Quallen oder ähnliches.

Kommentar von gerdavh ,

Liebe Ketschen, das freut mich sehr für Euch, dass sich die Erkrankung Deiner Tochter nun doch als relativ harmlos herausgestellt hat. Alles Gute. Gerda

Antwort
von pferdezahn, 20

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es in Europa Bilharzia gibt, nicht nur wegen des kuehleren Klimas, sondern auch wegen den Hygienemethoden. Ich kenne es nur vom suedlichen Afrika her (habe da 6 Jahre verbracht), und man findet es nur in den warmen Binnengewaesser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten