Frage von Bernhard88, 36

Bewusstlosigkeit nach Einnahme von Antidepressiva und Alkohol?

Hallo, mein Vater nimmt Antidepressiva und hatte nun schon 2x einen Zusammenbruch / Blackout nachdem er Alkohol getrunken hat. (Kein Vollrausch). Am nächsten Tag wusste er nichts von dem Zusammenbruch...kraftlosigkeit...) Weis wer was dazu? Danke (mache mir große Sorgen ob es nicht was anderes ist...)

Antwort
von Mahut, 10

Man sollte grundsätzlich kein Alkohol bei Medikamenteneinnahme zu sich nehmen, schon gar nicht bei Einnahme eines Antidepressiva.

Antwort
von Tigerkater, 15

Dein Vater hätte vor Einnahme des Antidepressivum die Gebrauchsinformation ( sog. Packungsbeilage) lesen sollen. Dort hätte er lesen können, dass während der Einnahme eines Antidepressivum jeglicher Konsum von Alkohol unterbleiben soll, da dies gefährliche Nebenwirkungen haben kann.

Nun hat er diese leider am eigenen Körper erfahren müssen.

Es sollte bei diesen Erfahrungen bleiben !!!

Antwort
von Nelly1433, 16

Antidepressiva und Alkohol geht gar nicht! Das ist auch auf jeder Packungsbeilage zu lesen. Und dabei ist grundsätzlich Alkohol gemeint, nicht nur trinken bis zum Vollrausch.       

 

Was passiert bei der Einnahme von Antidepressiva mit Alkohol?

Von einer Kombination von Antidepressiva und Alkohol ist dringend abzuraten. Immer wieder gibt es Nachrichten von Todesfällen aufgrund einer Mischung beider Präparate.
Denn die Wirkung bestimmter Antidepressiva wird unter gleichzeitiger Einnahme von Alkohol verstärkt. Dies ist bei den trizyklischen Antidepressiva, den MAO-Hemmern (hier nur Tranylcypromin) und bei Alpha- Adrenozeptor-Antagonisten der Fall. Alkohol bildet hier eine absolute Kontraindikation.
Bei SSRI's wie Citalopram wird ebenso die Kombination mit Alkohol abgeraten, das Risiko von Wechselwirkungen ist jedoch gering.

Mehr unter https://www.dr-gumpert.de/html/antidepressiva_alkohol.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community