Frage von prata, 53

Beurteilung CT/MRT Gehirn und MRT HWS

Ich bin deutschsprachig, aber lebe im europäischen Ausland. Aufgrund einer Vielzahl von unklaren Symptomen (Schwindel, Tinnitus, Erschöpfung, uvm) wurden bei mir in 2011 und 2012 ein CT vom Gehirn sowie in MRT vom Gehirn und von der Halswirbelsäule erstellt. Diagnose (seitens Labor und Neurologie): Gehirn ohne Auffälligkeiten, allerdings auch ohne weitere Ausführungen; HWS Problematik C5/C6/C7. Habe leider keine (auch finanziellen) Möglichkeiten, nach Deutschland oder Österreich zu reisen, um mich dort privatärztlich untersuchen zu lassen. Frage: kennt jemand einen Neurologen, eine "Beratungsstelle" oder sonstige sachkundige Person/Stelle, die sich die 3 Aufnahmen zwecks Beurteilung ansehen würden? (CT + beide MRTs habe ich auf CD, kann die CDs online zur Verfügung stellen). Vielen Dank!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rulamann, 41

Versuch es mal hier > http://www.neurochirurgie.uni-duesseldorf.de/index.php/online-beratung

Kommentar von prata ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich werde mein Glück dort versuchen. Danke!

Kommentar von rulamann ,

Gern geschehen:-))

Kommentar von rulamann ,

Danke für den Stern :-))))

Antwort
von StephanZehnt, 34

Hallo Prata,

Du schreibst von MRTs und CT man kann sich Befunde hier übersetzen lassen.

https://washabich.de/

Den schriftlichen Befund Halswirbelsäule (falls es einen gibt..) könnte ich Dir übersetzen. Du schreibst von Gehirn ohne Auffälligkeiten (das heißt schlicht alles OK) wenn es keinen keinen pathologischen Befund gibt (krankhaften Befund) kann man da nichts schreiben.

VG Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community