Frage von nias86, 52

Beule am Hinterkopf mit Druckschmerz?

Habe seit heute morgen eine ca.2-3 cm große Beule am Haaransatz des Hinterkopfes. Ich habe mich nicht gestoßen. Gestern hatte ich eine Massage des Lendenwirbelbereichs beim Physiotherapeuten, da ich Probleme mit der Bandscheibe habe, die sich auf die Gehfähigkeit des rechten Beins auswirkt. Die Beule ist hügelartig und druckempfindlich. Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Problem? Was kann das sein? 

Mittlerweile habe ich 8 Std. später 2 weitere Beulen am Hinterkopf. Ich hatte im Dez. einen Schlaganfall und leide unter Vorhofflimmern welches gerade in der 3 Woche mit Marcumar behandelt, bzw. die Dosierung eingestellt wird. Da am Montag  (gestern) Der Quickwert bei 1,2 lag, das Blut also zu dick war, wurde die Dosierung von 1/4 / 1/4 / 1/4 / 1/2 auf 2 / 1 Tbl. geändert. Ich habe Angst einen erneuten Schlaganfall zu erleiden. Wer kann mir hierzu einen Tipp geben? Woher kommen solche Schwellungen, sind sie gefährlich, werde Morgen 60 ind möchte meinen Geburtstag möglichst nicht im Krankenhaus verbringen. Bitte bei Sachkenntnis um eine Antwort.  Danke

Antwort
von evistie, 21

Bitte sei nicht so ungeduldig! Nach zwei Stunden Deine Frage bereits "neu einzustellen", ist arg übertrieben. Hier beantworten User in ihrer Freizeit die gestellten Fragen - da kann es schon mal sein, dass nicht sofort eine Antwort gegeben wird.

Zu Deiner Frage: Einen Zusammenhang zwischen der Physiotherapie gestern und Deiner Beule heute kann ich beim besten Willen nicht erkennen. Aber warum fragst Du nicht Deinen Physiotherapeuten? Der sollte es doch wohl am ehesten wissen, wenn es da Zusammenhänge gibt!

Kommentar von Winherby ,

Da gibt es keinen, das kann ich auch aus der Ferne sagen, lG

Kommentar von evistie ,

Gut, dies von einem Fachmann wie Dir bestätigt zu wissen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten