Frage von easy567, 163

Betreff: Verletzung der Beugesehne im Zeigefinger-Endglied links . Wie lange muss ich die Schiene tragen?

Moin,

Ich habe mir vor fast 5 Wochen mit der Flex in den linken Zeigefinger, Endglied geschnitten. Bin dann gleich ins Krankenhaus gefahren und wurde von dort zur Uniklink weitergeschickt
Diagnose: 50 % Durchtrennung der Beugesehne ohne Knochenverletzung.

Wurde dann nach 6 Stunden Wartezeit operiert, Sehne und Schnittwunde wurden unter örtlichen Betäubung (nur der Finger) genäht. Der Finger sollte 5-6 Wochen geschient bleiben, mit dem Gefühl im Endglied könne es durchaus 1-2 Jahre dauern, Nerven würden aber gut aussehen. Ich war dann noch 5 Tage stationär in der Uniklinik und wurde dann ohne Komplikationen entlassen. Am 6. Tag nach Verletzung wurde dann die OP- Schiene gegen eine Stacksche Schiene getauscht. !0 Tage nach Verletzung wurde die Fäden gezogen. 10,5 Tage nach Verletzung ist die Naht wieder aufgerissen. Also wieder ab ins nächste Krankenhaus. Diagnose: Wunde nur oberflächlich 3mm tief aufgerissen, Riss der Sehen unwahrscheinlich. Der Riss wurde dann geklebt.

Seit meiner Entlassung bin ich min. 2 mal wöchentlich bei der Physiotherapie und einmal in der Woche in der Uniklinik zur Nachuntersuchung.

Bei meinem letzten Besuch in der Uniklinik wurde mir gesagt, ich solle die Schiene noch bis GESTERN tragen (das wären aber gerade mal etwas über 4 Wochen gewesen). Wenn ich aber mal in Internet gucke (und ich weiß, dass man das besser in Gesundheitsfragen nicht tun sollte) dann wird bei Sehnenverletzungen von 6-12 Woche Schiene gesprochen.

Ist es ratsam die Schiene noch bis Woche 6 zu tragen oder soll ich sie jetzt wirklich schon abnehmen ? Die Schiene behindert mich nicht wirklich (auch wenn ich sie schon gerne los wäre)...aber die paar Tage mehr wären jetzt auch schon egal, wenn das Endergebnis dadurch besser ist.

Generell vertraue ich meinen Ärzten. Die Entfernung der Fäden hätte ich aber (aus reinem Bauchgefühl) noch um einige Tage verschoben.

Achso: Gefühl und Beweglichkeit des Fingers ist, bis auf das Endglied, vollkommen normal...das Endglied lässt sich halt 50 % weniger beugen als vorher und fühlen kann ich damit nichts.

Antwort
von gerdavh, 149

Wenn Dich die Schiene in keiner Weise behindert, dann lass sie doch noch dran. Bis die Nerven wieder zusammenwachsen und Du wieder ein Gefühl ein in diesem Finger hast, das kann dauern. Ich kann mich gut erinneren, dass ich nach einer Leistenbruch-OP über ein Jahr kein Gefühl an der operierten Stelle hatte. Hier ist Geduld gefragt. Bezüglich der Schiene würde ich nochmal einen Orthopäden aufsuchen und um seine Meinung bitten. lg Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community