Frage von k1985, 69

Betablocker und Spinning - Indoor cycling?

Hallo zusammen!

Kurz zu meiner Person: Ich 29 Jahre, normalgewichtig, sportlich aktiv, herzmäßig gesund, Nehme Betablocker Metohexal succ 47,5 mg 1x täglich wegen Bluthochdruck. Seit nun wieder 2 Jahren. (Früher auch schon teilweise Betablocker genommen - aber dann wieder eine Zeit lang nicht mehr)

Was haltet ihr von Indoor Cycling wenn man Betablocker einnimmt wegen Bluthochdruck??? schädlich? Mein Puls ist schon eher tendenziell niedriger als wie bei den anderen Mitfahreren und kommt nie in den roten Bereich, was unser Trainer aber teilweise möchte ;-) Bin wegen dem Betablocker eher niedrigpulsiger als die anderen Mitfahrer, obwohl ich mich voll auspower wie die anderen.. :) !!!!!!!!!!!!!!!!! Habt ihr Erfahrung damit....!?????? Alles erlaubt? Wie sollte der Puls mit Betablockern liegen?

Apropo wie oft geht ihr zur Kontrolle beim Hausarzt, wenn ihr Betablocker einnehmt und keine Probleme habt!? Nehm nun schon 2 Jahre lang die Tabletten und bekomm immer wieder das Rezept ausgehändigt, ohne, dass mich jemand sieht von den Ärzten?? NORMAL???

DANKE Gruß k1985

Mein Puls war nie Höher als 170 Schläge pro Min.

Antwort
von Irene1955, 69

Mal zuerst: der Puls sollte NIE in den roten Bereich kommen. Wenn dein Trainer das möchte, dann ist er ein Idiot, sorry .... Ich habe selbst jahrelang Spinning gemacht und meine Trainer haben peinlich darauf geachtet, dass der Puls im gesunden Bereich (wenn auch durchaus im hohen Teil davon) bleibt. Einer sagte mal, er hätte bei einem Gesundheitstraining von einem Kardiologen gehört, eine Minute im herzgefährlichen Bereich kann das Training um bis zu ein Jahr zurückwerfen ... Nun, das ist vielleicht etwas drastisch, aber drückt doch aus, was dabei passieren kann.

Extreme Leistungssportler gehen manchmal (unter ärztlicher Aufsicht) an diese Grenzen und darüber hinaus - doch der normale Sportler sollte sich an die üblichen Bereiche halten!

Was deine übrigen Fragen betrifft: unterhalte dich doch einmal ausführlich mit deinem betreuenden Arzt darüber. Wenn der dich zwei Jahre nicht mehr gesehen hast, dann wird es meiner Meinung nach aber Zeit ;-). Ich denke aber nicht, dass Ausdauersport schädlich ist. Das ist doch normalerweise eher gut fürs Herz (wenn man nicht übertreibt und nicht auf depperte Trainer hört .... ^^)

Kommentar von k1985 ,

DANKE für deine Anwort! aber nochmals zu dem Thema roter Bereich. Also mit rotem Bereich meine ich, dass einfach der max. Herzfrequenzbereich beim Spinning erreicht wird. Hast du das auch damit gemeint???? Hm aber ist das gefährlich? Man powert sich halt nur aus! :) - das will der Trainer wahrscheinlich damit erreichen :)

Antwort
von doktorhans, 64

Fragen Sie den Kardiologen: http://cardiologe.de/aufklaerung/faq/fragen_antworten/pat_fragen13.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community