Frage von Natalina, 186

Besteht bei einer Ovarial-Zyste (Eierstock) 12mm bei Frau (69) Krebsgefahr?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GeraldF, 157

Das statistische Malignomrisiko eines rein zystischen Ovarialtumors bei einer Frau in der Postmenopause beträgt ca. 10%. 

Kommentar von Natalina ,

ist eine gynäkologische untersuchung mit CT und MRT angesagt ?

Kommentar von GeraldF ,

Wenn der Befund im vaginalen Ultraschall gut darstellbar ist, dann bringt das i.d.R. keine zusätzliche Erkenntnis. Zysten < 5 cm werden im Verlauf beobachtet. Wenn sie über 3 Monate unverändert bestehen (oder größer/komplizierter werden) dann macht man eine Laparoskopie oder OP. 

Antwort
von dinska, 143

Ich denke eher nicht. Ich hatte schon eine Zyste, die von allein abgegangen ist, bei meiner Tochter wurde der Eierstock samt Zyste entfernt. Wir haben beide keinen Krebs bekommen. Lass dich von deinem Gynäkologen beraten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community