Frage von Chillieopterix, 63

Bekommt man bei einem BMI von 18 schon Herzprobleme?

Eine Freundin hat über sehr kurze Zeit aufgrund einer Magen-Darm-Erkrankung stark abgenommen und hat nun nur noch einen BMI von 18. Ich habe mal gelesen, dass bei Leuten mit Magersucht oder eben starkem Untergewicht, die Gefahr besteht, dass der Herzmuskel sich auch zurückbildet. Kann man soetwas auch am BMI abschätzen?

Antwort
von MathildaMaus, 63

Man sollte definitiv bei einem BMI von 18 mal ein Herzultraschall zur Abklärung machen lassen, vor allem wenn dieser Gewichtsverlust über einen so kurzen Zeitraum geschehen ist. Wenn deine Freundin zusätzlich Sport macht, ist das besonders notwendig. In gewisser Weise korreliert somit der BMI schon mit der Herzfunktion.

Antwort
von Guterjunge, 48

Nein, ich glaube nicht, dass man bei einem BMI von 18 schon mit Herzproblemen zu rechnen hat. Noch dazu, weil die Freundin das Gewicht ja aufgrund einer Magen-Darm Geschichte verloren hat und nun, wenn der Infekt auskuriert ist, bestimmt bald wieder ihr ursprüngliches Gewicht hat.

Antwort
von Lyarah, 57

Der BMI ist ja nicht wirklich das Maß aller Dinge, sondern höchstens ein grober Richtwert. Mit einem BMI von 18 gilt deine Freundin als leicht untergewichtig - also noch nicht als stark untergewichtig. Zudem hat sie das ja krankheitsbedingt, also wohl auch noch nicht allzu lange, daher vermute ich jetzt noch keine Herzmuskelschäden.

Man sollte aber immer die Figur insgesamt betrachten. Wenn sie von Haus aus eher zierlich und schmal ist, aber noch nicht hohlwangig und auch keine Knochen überall hervortreten, dann würde ich das noch nicht als bedenklich sehen. Wenn die Magen-Darm-Erkrankung jetzt überstanden ist, wird sie auch bald wieder etwas zunehmen. Der Körper hat immer das Bestreben, zu seinem Ausgangsgewicht zurückzukehren.

Bedenklich würde es nur werden, wenn sie jetzt noch weiter hungert (weil sie das so schick findet) und über einen längeren Zeitraum ein noch tieferes Gewicht hält. Dann würde ich mit ihr mal ein erstes Wörtchen reden :-). Oder im schlimmsten Fall dann professionelle Hilfe erbeten. Aber jetzt ist es noch zu früh für Sorgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten