Frage von Loveflowers123, 70

Bekommen Veganer blasse Haut?

Hallo hallo

Ich habe demnächst vor meine ernährung auf vegan umzustellen.

Nun meint mein freund dass ich dann eine blasse haut kriegen werde wegen den ''nährstoffen'', die mir dann fehlen..

Ich bin vom hauttyp her nicht hell sondern eher ein bisschen der südländische typ bzw. italienische hautfarbe.. also ein bisschen dunkler :)

Stimmt die aussage meines freundes? Ich würde doch gerne meine jetzige hautfarbe behalten..

Danke!:)

Antwort
von Bennykater, 56

Hallo,

eine vegane Ernährung ist nicht ungesund, wenn du das richtig machst und darauf achtest, dass du keine Mangelernährung betreibst. Manche Dinge müssen durch Andere ersetzt werden. Daher solltest du dich auf jeden Fall eingehen damit befassen, wie eine gesunde vegane Ernährung aussehen sollte.

Dein Teint wird sich dadurch nicht ändern - das hat eher damit zu tun, wie viel Sonnenlicht du abbekommst, und Melanin bildest. Die Farbpigmente in deiner Haut sind die gleichen.

Allerdings haben tatsächlich Karotten einen Einfluss:

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/hautfarbe-und-ernaehrung-der-karotten-tein...

Und bitte nicht ohne Sonnenschutz zu viel Sonne tanken, um das jetzt auf jeden Fall zu vermeiden, das ist gar nicht gut für die Haut, sondern lässt sie frühzeitig altern und gibt Falten.

Kommentar von Bennykater ,

Bitte schau hier einmal, was zum Thema Mangelerscheinungen gesagt wird:

http://www.rundschau-online.de/ernaehrung/-geringeres-krebsrisiko-warum-eine-veg...

Antwort
von gerdavh, 48

Veganer, die auffallend blaß sind, machen etwas falsch bei der Ernährung (haben z.B. Eisenmangel). Wenn Du Dich ausgewogen ernährst, wirst Du nicht blaß im Gesicht, zumal Du ja eh nicht der Typ für blasse Haut bist. Wobei ich der Meinung bin, dass Veganer sich unbedingt einen Speiseplan aufstellen müssen, damit sie keine Mangelerkrankungen bekommen. Es gibt jede Menge Kochbücher für Veganer, wo genau aufgeführt ist, in welchen Lebensmitteln welche wichtigen Nährstoffe und Vitamine enthalten sind. Mir persönlich wäre das zu aufwändig, ich bin Vegetarier; da muss ich mir wenigstens keine Sorgen wegen Calciummangel machen. Wenn Du Dich wirklich ausnahmslos zukünftig vegan ernähren möchtest, solltest Du evtl.sogar zu einer Ernährungsberatung (wird von manchen Krankenkassen angeboten). Hier noch eine Ernähungspyramide für Veganer

https://vebu.de/themen/gesundheit/ernaehrungspyramide/vegane-ernaehrungspyramide...

lg Gerda

Antwort
von Shivania, 34

Ja, es kann durchaus sein, dass man eher eine Anämie entwickelt wenn man sich vegan ernährt. Das trifft dann zu, wenn man unter einem Vitamin B12 Mangel leidet. Da dieses Vitamin eher in Fleisch enthalten ist wird oft behauptet, dass es vor allem bei Veganern und Vegetariern auftritt. Tatsächlich läßt sich jedoch feststellen, dass auch Fleischesser unter dem Mangel und damit unter Anämie leiden können. Und zwar dann, wenn der Darm krank und damit nicht mehr in der Lage ist, das Vitamin aufzunehmen. Hier erhalten Sie weitere Informationen dazu: http://tinyurl.com/nmbwlt4 Es ist also nicht zwingend so, dass Sie anämisch werden wenn Sie die Ernährung umstellen - und falls ein Mangel auftritt, kann man den ja immer noch beheben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten