Frage von jo52m, 107

Bekomme Nachts so schlecht Luft - was tun?

hallo zusammen, Nach etwa einer Viertelstunde im Bett abends habe ich die Nase zu,Mund und Rachenraum sind so trocken das ich Probleme habe zu atmen und...natürlich auch um ordentlich zu schlafen. Meine Frau liegt neben mir,schläft wie ein Stein und kennt diese Probleme nicht! Fenster ist stets geöffnet,daran liegts nicht.. Ich habe auch solch Zeugs wie Nasenöl oder Creme,aber das hilft nur bedingt bis gar nicht! Morgens nach dem aufstehn bin ich wie gerädert :( schlimm sowas... Sobald ich zwar auf bin wird Nase und Mund wieder feucht und dann bin ich besser dran,kann aber schlecht im Stehen schlafen,oder? Wer könnte mir einen Rat geben was ich noch tun könnte? Würde mich auf Antworten freuen,bis dann,John

Antwort
von polar66, 65

Hallo jo52m,

möglich wäre ein allergischer Schnupfen, z.B. eine Hausstaubmilbenallergie oder auch eine Allergie gegen Pollen.

 Die Nasenschleimhaut entzündet sich und schwillt an. In der Nacht verstärken sich die Symptome, weil das Immunsystem die Schadstoffe des Tages nicht mehr abwehren muss und führen zu einer verstopften Nase.

LG von polar66

Kommentar von jo52m ,

dankesehr polar66, ja...könnte auch sein,hab zwar schon Allergiker-Bettwäsche gekauft,nützt auch nichts! Wie ich schon beschrieben hatte..nehme jetzt diese Schüssler Tabletten ein,man meint es hätte sich ein wenig verbessert,bin nicht mehr so arg trocken in Hals und Nase...kann zwar auch an dem feuchten Wetter liegen was wir im Moment haben... schöner Gruss

Antwort
von dinska, 41

Warst du schon mal beim HNO Arzt und hast deine Probleme dort geschildert? Es muss ja irgendwelche Ursachen in deinem Nasen und Rachenraum geben, die diese Symptome hervorbringen.

Hast du schon versucht dein Kopfteil höher zu stellen, vielleicht hilft das auch schon etwas.

Wenn bei mir nachts die Nase zu ist, hilft mir auf der Seite zu liegen , dann wird meist das Nasenloch frei.

Gegen die Mundtrockenheit hilft trinken. Ich habe immer eine Wasserflasche am Bett.

Aber auch eine bestimmte Atemtechnik ist hilfreich. Rolle die Zunge mit den Rändern nach oben und ziehe dann die Luft über die Zungenspitze durch das entstandene Röhrchen ein und durch die Nase wieder aus. Mache das einige Male und es bildet sich Speichel und die Mundtrockenheit ist weg.

Kommentar von jo52m ,

hallo dinska, ja,vor ein paar Jahren war ich dort,dieser meinte lediglich das meine Nase sehr gut geöffnet wäre sodass ich normalerweise keine Probleme haben dürfte um Luft zu bekommen...naja,was soll man dazu sagen!  Vielen Dank für die nützliche Antwort,John

Antwort
von kreuzkampus, 69

-Nimmst Du Medikamente?

-Wenn es nicht an einem Medikament liegen kann, frag' Deinen Arzt ob Du es  mal Salagen (s. Internet-z.B. hier http://www.netdoktor.at/medikamente/salagen-filmtabletten-273788 ) versuchen darfst.


Kommentar von jo52m ,

danke kreuzcampus, Medikamente...nee,nur bei Bedarf mal. Habe jetzt auch etwas im Internet gestöbert und bin auf diese Schüssler Salze geraten,da gibt es Produkte um die Funktion der Schleimhäute wieder zu regulieren,aber ob dies was nützt...weis nicht! Müsste es mal ausprobieren..  Aber ich gehe dem auch mal nach was du beschrieben hast mit den Salagen Tabletten,kenne ich zwar nicht 

Gruss,John

Kommentar von kreuzkampus ,

Ich nehme auch gerade Schüssler, wenn auch aus andern Gründen. Wenn Du es damit versuchen willst, musst Du viel Geduld haben. Ich habe mir deshalb gleich eine 1000er Packung gekauft. https://www.medikamente-per-klick.de/biochemie-pflueger-10-natrium-sulfur-d-6-ta... (versandkostenfrei)

Kommentar von kreuzkampus ,

Nachtrag: Welche Schüssler Nr. hast Du denn dazu gefunden?

Kommentar von jo52m ,

hallo,ich habe mir jetzt mal "Nr. 8" von Schüssler bestellt (Tabletten) sie sollen auch dem Flüssigkeitshaushalt dienen...wurde mir auch empfohlen,probiere sie jedenfalls mal aus.  Dankeschön f. Antwort

Kommentar von kreuzkampus ,

Frag' Deinen Arzt mal, ob das was mit "Sympathikus und Para-Sympathikus zu tun haben kann. Darauf tippe ich bei mir, habe das aber noch nicht abklären können (Neurologe). Bei mir beginnt das auch immer, wenn ich im Bett bin. Ich habe Mundtrockenheit. Auf meine Nase habe ich noch nie geachtet, konstatiere aber aufgrund Deiner Frage, dass meine Nase tagsüber viel läuft und dass nachts Ruhe ist. Ich werde doch mal mit einem Neurologen reden. http://www.onmeda.de/anatomie/vegetatives\_nervensystem-sympathikus-parasympathi...

Salagen, das mit mein HNO geraten hatte, hat mir übrigens nichts gebracht. Spricht auch für Sympathikus/Parasympathikus.

Kommentar von jo52m ,

genau so ist es kreuzkampus, am Tag läuft die oft und nachts trocken. Ich nehme jetzt mal die Nr.8 Schüssler ein und wenn ich nach ein paar Wochen kein Resultat habe probiere ich was anderes. Ich war vor ein paar Jahren schon zum HNO-Arzt,der wusste jedoch auch keinen Rat... 

Kommentar von jo52m ,

Nr. 8 Natrium Chloratum 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten