Frage von Philz, 231

Beim Urinieren gepresst - schädlich für den Urogenitaltrakt?

Hallo Gemeinde, ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, direkt nach der Selbstbefriedigung auf die Toilette zu gehen, denn ich bin der Überzeugung, dass es ganz ratsam ist, die Harnröhre danach etwas durchzuspülen und so von etwaigen Spermaresten zu befreien. Meist muss ich nach der SB ohnehin Wasser lassen, sodass ich ganz automatisch auf die Toilette gehe.

Gestern urinierte ich jedoch bereits kurz vor der Selbstbefriedigung. Nach deren Beendigung hatte ich folglich gar keinen Harndrang. Dennoch begab ich mich gewohnheitsgemäß auf die Toilette. Da kein Tropfen Urin kam, wollte ich zunächst unverrichteter Dinge wieder aufstehen. Es war allerdings bereits sehr spät am Abend und ich war so müde, dass ich gleich ins Bett gehen wollte.

Daher entschied ich, etwas zu pressen, um doch ein wenig Urin hervorzubringen, da ich ja davon überzeugt bin, die Harnröhre müsse nach der SB etwas durchgespült werden – und damit wollte ich nicht bis zum folgenden Tag warten. Dies sollte ich jedoch sogleich bereuen. Es kamen zwar ein paar Tropfen, aber meine Harnröhre fing zu brennen an. Zudem spürte ich ein [[http://www.med1.de/Forum/Urologie/614324/ Fremdkörpergefühl]] in der Harnröhre, das mich schon seit einigen Jahren belastet, stärker als sonst.

In Zukunft werde ich es unterlassen, auf Teufel komm raus zu urinieren, nur um die Harnröhre zu durchspülen. Ich mache mir aber große Sorgen, dass bei diesem einen Mal irgendetwas passiert sein könnte, denn seitdem erscheint mir das erwähnte Fremdkörpergefühl störender und stärker als zuvor – was aber natürlich auch daran liegen könnte, dass ich dieser Körperregion jetzt einfach mehr Aufmerksamkeit widme.

Kann es also schädlich sein, beim Urinieren zu pressen, obwohl die Blase nahezu leer ist, so wie ich es unvorsichtigerweise getan habe?

Beste Grüße

Philipp

Antwort
von Gretel, 231

Weswegen wolltest du den die Harnröhre spülen? Es waren weder Fremdkörper noch Schadstoffe vorhanden. Du brauchst deine Harnröhre wirklich nicht zu spülen. Es gibt nur einen Grund, weshalb ein Mann seine Harnröhre spülen sollte, und das geschieht dann in der Tat durch viel Trinken und Wasserlassen. Das ist, wenn sich Bakterien angesiedelt haben und die Gefahr einer Blasenentzündung besteht. Ansonsten besteht kein Bedarf an einer Harnröhrenspülung.

Antwort
von Irene1955, 184

Normalerweise sollte das nicht gleich zu einem bleibenden Schaden oder einer sonstigen Erkrankung führen, wenn man ohne Harndrang etwas presst. Womöglich machst du dir tatsächlich nur übertriebene Sorgen. Es ist z.B. völlig überflüssig, direkt nach dem Onanieren die Harnröhre mit Urin "spülen" zu müssen. Weder sind Spermareste in der Harnröhre irgendwie ungesund, noch wäre Urin da besser ... du kannst also getrost auf dieses "Ritual" in Zukunft verzichten.

Was das Fremdkörpergefühl in deiner Harnröhre betrifft: falls das wirklich nicht eingebildet sein sollte, so kannst du es ja mal von einem Urologen ansehen lassen. Nur zur Sicherheit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community