Frage von immai, 34

beim schlafen wird immer eine hand seite taub

also von der hand bis zum ellenbogen und wenn ich aufwache und es frei stelle ca in eineminute ist dann alles wieder normal ich merk dann immer mehr das gefuhl zuruck kommt . ofters ist es links manchmal auch rechts. was kann das sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rulamann, 34

Vermutlich hast du eine ungünstige Haltung der Arme beim Liegen und die klemmt die Nervenbahnen ab und verursacht so das unangenehme einschlafen(Kribbeln). Sowas nennt man Schlafdrucklähmung und wenn du morgens wieder wach bist und deine Arme normal bewegst dann löst sich die gesamte Symptomatik wieder auf. Dies ist normalerweise harmlos, sollte es jedoch im Alltag auch auftreten dann wäre ein Arzttermin fällig.

Alles Gute rulamann

Kommentar von immai ,

tags uber hab ich nur muskelzuckungen sonst nichts

Kommentar von rulamann ,

Danke für den Stern :-))))

Kommentar von immai ,

kein ding. muss zum neurologenwieder^^ mrt am schadel war in ordnung^^.

Antwort
von Hooks, 30

Klingt nach Vitamin-B1-Mangel.

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af01...

Neurologische Symptome

  • Degenerative Polyneuropathien der Extremitäten (bilateral, symmetrisch) [1, 7, 8, 9, 17]
  • Parästhesien – Kribbeln, Taubheit, Einschlafen der Glieder, Kälte- und Wärmewahrnehmungsstörungen [7, 9]

Muskelatrophie

  • Muskelschwund, fortschreitender Verlust der Muskelmasse sowie -kraft und eingeschränkte beziehungsweise aufgehobene Muskelfunktion – einhergehend mit Muskelschwäche, Muskelschmerzen und -krämpfen (Wadenkrämpfe), unwillkürlichen Muskelzuckungen und einer erhöhten Anfälligkeit [5, 14, 15, 17, 19, 20]
Kommentar von immai ,

ich danke dir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community