Frage von Spinnaker, 24

Ich bekomme schnell Blutergüsse und meine Haut ist sehr verletzungsempfindlich. Woher kann das kommen?

Bei zum Teil nur leichten Prellungen (Hände, Unterarme) entstehen Blutergüsse. Die Haut wirkt weich und reißt bei Berührungen an scharfen Kanten leicht ein?

Antwort
von evistie, 20

Deine Frage kann nicht isoliert beantwortet werden, sondern nur im Kontext mit Deinen Vorerkrankungen (lt. Deinen vorherigen Fragen).

Ich gehe davon aus, dass Du wegen dieser Erkrankungen in fortlaufender Behandlung bist. Darum wäre es das Gescheiteste, den oder die behandelnden Ärzte über Deine Beobachtungen zu informieren.

Solltest Du zur Zeit nicht in Behandlung sein, so wende Dich an einen Arzt Deines Vertrauens.

Sind Hämatome medizinisch begünstigt oder gar verursacht, dann sind die Vorbeugechancen allerdings begrenzt. So wird das Zusammenspiel von Haut, Gewebe und Blut auch durch Medikamente beeinträchtigt. Wirkstoffe wie Acetylsalicylsäure oder Cumarinderivate können Gerinnungsstörungen auslösen. Kortison kann zu einem Abbau der Hautstruktur führen.

Zudem gehen einige Krankheiten mit gehäuften Hämatomen einher. "Das sind seltene Erkrankungen des Gefäßsystems, häufiger jedoch Erkrankungen des Gerinnungssystems", zählt Hilberg auf. Diese können entweder die Blutplättchen betreffen oder die plasmatische Gerinnung, also den Kleber, mit dem die Blutplättchen zusammen gehalten werden.

Dies und mehr hier: http://www.welt.de/gesundheit/article116841910/Wann-blaue-Flecken-wirklich-gefae...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten