Frage von nasty, 64

bei mir muss heute zahersatz gemacht werden also brücke! wie funktioniert sowas tut das weh?

zahnersatz

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von gerdavh, 64

Hallo, ich versuche mal aus dem Gedächtsnis zu rekonstruieren, wie das damals bei mir war. Erst wird ein Abdruck gemacht, dann werden die Zähne, auf denen die Brücke aufsitzt abgeschliffen, dann wird die Brücke aufgesetzt und die Zähne, die die Brücke halten, werden anschl. überkront. Ich kann mich nicht erinnern, dass das weh getan hat. Hier bekommst Du es noch mal ganz genau erklärt http://www.quality-smile.de/zahnwissen/spezial-zahnersatz/behandlungsablauf/ lg Gerda

Antwort
von walesca, 54

Hallo nasty!

Mach Dir da mal keine Sorgen. Ehe die Zähne abgeschliffen werden, damit dort eine Krone draufgesetzt werden kann, bekommst Du erst einmal eine Spritze. Dann merkst Du gar nichts mehr davon!! Zuerst wird ein Abdruck gemacht, dann die Zähne abgeschliffen und dann noch einmal ein Abdruck für das Labor. Mit diesem zweiten Abdruck kann man dann auch sofort ein Provisiorium anfertigen, damit Du nicht mit dieser Lücke herumlaufen musst und die abgeschliffenen Zähne geschützt sind. Damit sollte man aber nicht gerade Nüsse knacken, denn es ist ja nur ein Provisorium!! Wenn das Labor dann die Brücke nach den Abdrücken angefertigt hat, wird diese erstmal angepasst und dann mit Zahnzement festgemacht. Das war es dann.

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Diddieh, 55

Diese Maßnahme wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt, so dass es zwar unangenehm ist, weil man alles hört, was da passiert, aber auf keinen Fall schmerzhaft. Ich denke bei solchen immer daran, dass in spätestens einer halben Stunde sowieso alles vorüber ist und dass es sich gar nicht lohnt, wenn ich mich aufrege. Das vertreibt ein wenig die Angst vor dem Zahnarzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community