Frage von Penczi, 55

Bei mir ist der Blutdruckwert seit längerer Zeit so ca. 136/68. Ist der Wert normal?

Mein Blutdruckwert ist ca. 120/60 bis 140/73 in der letzten Zeit. Habe Polycythaemia vera ruba und jeden Monat Aderlass. Hängt das evtl damit zusammen?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MisterBliss, 55

Was das Medikament und den Aderlass betrifft: Das wird wohl nur ein Arzt genau sagen können, zur Sicherheit kann man den Blutdruck mobil per Tragegerät mal 24 Stunden messen lassen. Das ist zwar nervig, aber halt auch recht genau. Nach der Analyse geht ein guter Arzt das Ganze genau mit Dir durch.

Ansonsten sind das ja keine Extremwerte, besonders der zweite Wert  niedrigere ist dann belastend, wenn er länger bei 90 oder drüber liegt. In den Bereich kommst Du ja gar nicht.

Antwort
von Mahut, 49

Laut WHO sind die Blutdruckwerte so aufgeteilt

Im nicht-belasteten Zustand ist ein Blutdruckwert optimal, der 120/80 mmHg nicht überschreitet. Als normal wird ein Wert von nicht mehr als 129/84 angesehen, 130-139/85-89 mmHg gilt als hoher Normalwert.

Ein leicht erhöhter Blutdruck liegt vor, wenn die Messwerte zwischen 140-159/90-99 mmHg betragen. Bei höheren Werten spricht man von mittelgradig erhöhtem (160-179/100-109 mmHg) bis schwerem Bluthochdruck (mehr als 180/mehr als 110 mmHg).

Quelle: http://www.internisten-im-netz.de/de_einteilung-der-blutdruckwerte_152.html

Antwort
von GeraldF, 40

Für die Polycythämie gelten die gleichen Blutdruckgrenzwerte wie für die Mehrheit der Bevölkerung: 140/90 mmHg. Die Werte sind also noch ok so.

Weder die Erkrankung noch die Therapie begründen diese (normalen) Blutdruckwerte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten