Frage von SjDa87,

Behandlung mit Schüßler Salzen?

Ist es sinnvoll, eine Eisenmangelanämie mit Schüßler Salzen zu behandeln? Welche anderen, nicht schulmedizinischen, Möglichkeiten gibt es?

Antwort von Borg13,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eine Eisenmangelanämie ist ein ernst zu nehmende Krankheit, die u. U. auf einer schwerwiegenden Ursache beruhen kann.

Da helfen weder Nahrungsergänzungsmittel oder eh wirkungslose Schüßler-Salze (siehe: http://medctr.de/index.php?page=sons#schuessler-salze), sondern nur eine vom Arzt verordnete und überwachte Therapie mit Eisenpräparaten.

Kommentar von Alois,

Daumen HOCH !

Antwort von beamer05,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

NEIN, Schüßler-Salze sind definitv nicht geeignet, eine Eisenmangelanämie zu behandeln.

Sinnvoll ist, wenn möglich die Ursache abzustellen (chron. Blutung?) bzw. die Eisenzufuhr zu erhöhen. Das geht häufig schon durch ausreichende Zufuhr per Nahrung:

http://www.qualimedic.de/eisen.html

ansonsten kann auch ein Eisenpräparat für einige Zeit eingesetzt werden, wobei manche Menschen diese eher schlecht vertragen.

Antwort von myslife,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn dir Eisen fehlt, musst du Eisen einnehmen - oder/und die Ursache abstellen!

Antwort von kuddel69,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

weshalb sollte man salz gegen eisenmangel nehmen? ernähre dich anständig und notfalls nimm vorrübergehend eine eisenprodukt. das ist kein "böses schulmedizinisches produkt" sondern ein lebenswichtiges Element der Ernährung. guck bei wikipedia usw nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten