Frage von Silvia48, 618

Bedeutung des Befundes

Hallo zusammen, Ich hoffe, jemand kann mir diesen Befund übersetzen, das man ihn verstehen kann.

Durch "sehr viele Krebsfälle in der Familie habe ich nun Angst.

Hier mal die Ergebnisse vom Radiologen: Bei Struma I besteht im linken Lappen caudale Hälfte ein MIBI szintigraphisch suspekter pertechnetatszintigraphischer Miss Match Befund. Überwiegend funktionell, MIBI szintigraphischer positiv Nuklid-speichernd, übriges Parenchyms links sowie gesamter rechter Lappen szintigraphisch nicht suspekter MIBI-szintigraphischer Match-Befund: Rechts caudale überwiegend Afunktionalität pertechnetatszintigraphischer/MIBI-szintigraphischer übriges Parenchyms positiv Nuldid-speichernd.

Empfehlung: Links caudale Hälfte betonte subtotale Resektion mit der Möglichkeit einer vollständigen histologischen Aufarbeitung des Resektates.

Meine Hausärztin sägte mir jetzt, ich müsse das operieren lassen, es besteht der Verdacht auf eine bösartige Veränderung der kalten Knoten.

Ich habe Angst, da ich so viel mit Krebs in der Familie habe, selbst meine Tochter ist mit 16 schon Krebspatientin.

Kann mir jemand den Befund einmal genau erklären?

Vielen Dank

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von beamer05, 600

Die Untersuchung hat einen sog. kalten Bezirk ("kalten Knoten") am unteren Zipfel des linken Schilddrüsenlappens gefunden.

Kalte Knoten, d.h. Organteile, welche das Radionuklid (das Zeugs, was dir vor der Untersuchung gesprizt oder zum schlucken gegeben wurde) nicht anreichern, sind zunächst mal nicht ganz ungewöhnlich. Häufig handelt es sich schlicht um Zysten. Solche Zysten kann man allerdings im Ultraschall sehr gut sehen, und wenn es dort eben keine Zysten gibt, dann ist ein solcher "kalter" Bezirk (Knoten) zumindest verdächtig und sollte genau untersucht werden. Dazu empfiehlt man die Entfernung des Knotens. Hierbei kann oft ein ausreichender Anteil der Schilddrüse erhalten werden, so dass auch nach einer solchen OP die Funktion der Schilddrüse ausreichend sein kann.

Antwort
von StephanZehnt, 519

Hallo Silvia,

  • Überwiegend funktionell, MIBI szintigraphischer positiv Nuklid-speichernd

Wenn der Knoten eine vermehrte Anreicherung zeigt, besteht der dringende Verdacht auf ein Schilddrüsenkarzinom.

Ein sogenannter Mismatch-Befund zeigt ein erhöhtes Malignomrisiko von 20 %

Mehr zum Thema hier ab Seite 206 einmal nachsehen

http://books.google.de/books?id=KBhlho-pUlMC&pg=PA209&lpg=PA209&dq=p...&q=pertechnetat%20szintigraphischer%20Miss%20Match%20Befund.&f=false

Empfehlung links caudal (Richtung Fuss) Hälfte betonte nicht totale Entfernung. Es wäre also schon sinnvoll einmal über die OP nachzudenken.

VG Stephan

Kommentar von Silvia48 ,

Danke euch, für eure Antworten. War heute in der Klinik, dort hat man nochmal einen Ultraschall gemacht, alle Befunde begutachtet und mir empfohlen, links den ganzen Lappen zu entfernen und auf der rechten Seite den großen Knoten. Sie meinten, dass die Befunde schon auffällig wären, genaues können Sie aber auch erst nach pathologischen Untersuchungen sagen. Habe jetzt echt schiss :-( Uroma, Oma, Mutter, Onkel, Cousin und meine Tochter ...... alle Krebs stehe im Moment etwas neben mir, OP-Termin ist am 17.09.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten