Frage von annilefay, 86

Bauchschmerzen seit 3 Wochen?

Hallo,

Mich plagen nun schon seit 3 Wochen Bauchschmerzen. Ich war bisher jede Woche bei meinem Hausarzt & bei meiner Gynäkologin aber keiner hat etwas gefunden. In Woche 1 ging ich davon aus, dass ich die Schmerzen nur wegen dem Stress hatte, weil ich auch an Depressionen leide. In Woche 2 meinte mein Arzt nach abtasten, es ist eine Magenschleimhautentzündung & eine Zwölffingerdarmentzündung. Gestern hat der Arzt wieder nur abgetastet & meinte, da ist nichts. Ich bin langsam ratlos. Wie kann man da nichts finden, wenn die Schmerzen doch aber so extrem sind. Die Schmerzen sind im ganzen Bauch. Am Stärksten im Magenbereich, habe aber auch Druckschmerzen im Darmbereich sowie im Unterleib. Sonst habe ich keine Symptome. Keine Blähungen trotz Blähbauch, keine Verstopfung, kein Durchfall, kein Erbrechen.Auf die Frage beim Arzt nach einem Ultraschall, meinte er nur, wir ja im Dezember schon ein Ultraschall gemacht. Auf Nachfrage hat er jetzt aber doch mal heute Morgen Blut abgenommen. Morgen gehe ich wieder zur Arbeit, obwohl ich mich dazu echt nicht in der Lage fühle, aber ich kann es ja probieren. Ich bin am Überlegen, ob ich nicht einmal ins Krankenhaus fahre, da die dort ja doch mehr Untersuchungsmöglichkeiten haben. Allerdings bin ich eigentlich ein Mensch, der wirklich nur im Notfall ins Krankenhaus geht. Ich weiß einfach nicht mehr, wohin mit meinen Sorgen & möchte endlich wieder schmerzfrei sein.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von ThePoetsWife, 52

Hallo annilefey,

falls du nicht bei einem Internisten warst, würde ich dir auf jeden Fall empfehlen, bei einem Facharzt der inneren Medizin, einen Termin zu vereinbaren.

Möglicherweise wäre eine Magenspiegelung hilfreich, um deine Beschwerden abklären zu können, Magenschleimhautentzündung, Helicobacter-Infektion usw.

Es kann auch eine Candida-Infektion (Pilze im Magen/Darmtrakt) vorliegen.

Vielleicht kann dir schon eine basische Ernährung weiterhelfen. Im Internet ist dass alles sehr gut aufgeführt.

Ich kann dir noch einen Heilkräutertee empfehlen, Scharfgarbe, Gänsefingerkraut und Frauenmantel. Die Kräuter gibt es in der Apotheke zu kaufen, 2 TL in ein Teeei geben und mit heißem Wasser in einer großen Tasse aufgießen, diese Kräuter sind entkrampfend, schmerzstillend und entzündungshemmend.

Diagnosen kann natürlich nur der Arzt stellen und ich würde dir eben zu einem Termin bei einem Internisten raten.

Gute Besserung und liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten