Frage von chrissi38, 73

Bauchschmerzen nach Blasenentzündung, nun auch noch Übelkeit und Schüttelfrost?

Hallo,

seit Montag habe ich wechselnd starke Bauchschmerzen, hauptsächlich im Unterbauch. Am Montag war bei einer Blutuntersuchung das CRP leicht erhöht. Ich hatte im Vorfeld ein Blasenentzündung und immer wieder Blut im Urin. Ein Antibiotikum Cefurax habe ich jetzt durch. Heute morgen ging es mir richtig schlecht, Schüttelfrost, Übelkeit und sehr starke Bauchschmerzen im gesamten Unterbauch. Nach 3 Novalgin und Paracetamol und meinem Kortison ist es besser, fühle mich aber sehr schlapp, irgendwie fiebrig, habe aber allenfalls leicht erhöhte Temperatur. Habe nur etwas Angst, hatte vor 1 Jahr eine Divertikulitis, die schon durchgebrochen war und damals ähnliche Symptome. Ich bin wegen einer Autoimmunerkrankung immunsupprimiert (Azathioprin, Prednisolon), daher ist die Beurteilung etwas schwierig. Nun überlege ich fast, ob ich in die Notaufnahme vom Krankenhaus fahren soll.....oder ob das übertrieben ist....andererseits habe ich eben letztes Jahr auch durch die ganzen Medikamente gar nicht so viel von der Divertikulitis gemerkt. Erst bei der OP sah man, dass ich Abszesse hatte und der Darm schon an 2 Stellen perforiert war. Es kann natürlich auch von einer verschleppten Blasenentzündung kommen..

Jemand einen Rat?

LG Chrissi

Antwort
von Monacco, 72

Ich will dir ja keine Angst machen, Chrissi, aber bitte gehe schleunigst zum Arzt! Eine unbehandelte Blasenentzündung kann nämlich auch die Nieren angreifen, das würde auch deine Schmerzen und das schwere Krankheitsgefühl erklären. Und dass du schon Blut im Urin hattest, ist ein ganz schlechtes Zeichen. Wie gesagt, gehe schleunigst zum Arzt. Kann gut sein, dass du Antibiotika brauchst. Ich wünsche dir alles Gute!

Viele Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten