Frage von Ben22, 21

Bauchschmerzen, Hilfe beim Blutbefund?

Hallo Community,

folgendes Problem: Habe Samstag Nachmittag starke Bauchkrämpfe bekommen, die dann auch die in der Nacht ein bisschen besser wurden. Am Sonntag Morgen hab ich dann erbrochen. Im Laufe des Tages mehrmals erbrochen und noch im anfallsartiges Zwicken im Bauch als würden Gase nicht entweichen können. Am Abend hab ich dann das erste mal Durchfall gehabt, was eine Kurzfristige Erleichterung war. Gestern bin ich dann zum Arzt, dieser hat Bauch abgetastet und Blutbild gemacht ( Ergebnisse unten). Gestern hab ich dann Nachmittags noch einige Male extrem flüssigen Durchfall gehabt. Heute sind die Bauchschmerzen fast weg jedoch rumort es in meinem Bauch immer noch wie wild. War vorhin beim Arzt wegen Blutbefund und er meint es ist alles okay und die kleinen Abweichungen kommen vom Infekt. Könnt Ihr euch das bitte mal ansehen, gerade bei zu wenig Lymphozyten lest man ja viel von Krebserkrankung.

Erythrozyten: 5,1 T/l Hämoglobin 16,4 g/dl Hämatokrit 0,44 l/l MCV: 87 fl MCH: 32 pg MCHC: 37g/dl Referenzwert 32.36 Erythrozytenverteilungsbreite 12% Thrombozyten 148 G/l Referenz 150-350 Leukozyten 7,3 G/l Neutrophile (rel.) 73% Eosinophile (rel.) 0,1% Basophile (rel.) 0,1% Monozyten (rel.) 13% Referenz <12% Lymphozyten (rel.) 14% Referenz 25-40

Neutrophile (abs.) 5,3 G/l Eosinophile (abs.) 0,01 G/l Basophile (abs.) 0.0 G/l Monozyten (abs.) 0.9 G/l Lymhopzyten (abs.) 1 G/l

Bilirubin 1.9 mg/dl Referenz <1,2 GOT 27 U/l GPT 26 U/l GGT 19 U/l Alkalische Phosphatase 81 U/l LDH 179 U/l Kreatinin 0,9 mg/dl Harnsäure 7mg/dl CRP 1,9 mg/dl Referenz <0,5

LG

Antwort
von Mahut, 13

Wie dein Arzt schon gesagt hat sind deine Werte OK.

Gegen das Blubbern und die Blähungen trinke mal Anis, Fenchel Kümmel Tee oder hole dir LEFAX aus der Apotheke, dann geht es dir auch besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten