Frage von schnukkedy,

bauchschmerzen , drückender schmerz im unterbauch rechts

na hallo, mein Freund hat nun mittlerweile seit 2 jahren diese bauchschmerzen, drückender schmerz.manchmal mehr manchmal weniger aber immer dieses druckgefühl im bauch.Besonders nach dem aufstehen und vor dem essen.er war schon mehrfach beim arzt und sogar mehrfach im krankenhaus die ärzte können nichts feststellen.Sie schickten ihn sogar zum nervenarzt aber auch der konnte nicht helfen!da diese symtome nun schon solange sind würde ich dies ausschließen da ich nicht denke das er sich dies ein redet. es wäre schön wenn sie mir helfen können oder anhaltspunke nennen um dem arzt vieleicht auf neue untersuchungsideen zu bringen. da ich wirklich sehr große angst habe das der grund erst gefunden wird wenn es zu spät ist!vielen dank

Antwort von 8rosinchen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

hallööchen, aengste und kummer sammeln sich im bauch. zumeist spielen hier verdrängte gefühle eine rolle. oftmals beginnend in frühester kindheit.

in der hauptsache geht es um den sehr dringenden aber unerfüllten wunsch nach anlehnung, hilfe, versorgtsein, liebe, also quasi nahrung für unsere seele.

hinzu kommt ständig unterdrückter ärger, worauf unser bauch reagiert.

all dies wirkt sich auf die magennerven aus. der magen verhält sich so, als ob nahrung aufgenommen würde und produziert unablässig verdauungssaft, der aber nicht benötigt wird.

folge davon: übersäuerung, chronische reizung der schleimhaut, magengeschwüre...zwölffingerdarmgeschwür...

die lösung kann sein:

gefühle nicht verdrängen, sondern zulassen und annehmen...

anerkennen, das wir nichts und niemanden "brauchen" um glücklich zu leben...

das wir für unsere befindlichkeit und für den verlauf unseres lebens grundsätzlich eigenverantwortlich sind...

alles was wir uns wünschen um gut versorgt und geliebt zu sein, können wir uns selber geben...und dann können wir auch dasselbe anderen geben...

das alles bedingt eine veränderung unseres denkens und handelns

alles gute

Antwort von Lena101,

Hallo schnukkedy, es ist reine Spekulation, aber ich tippe mal auf Reizdarm. Das Reizdarm-Syndrom (RDS) gehört zu den funktionellen Magen-Darm-Erkrankungen, nur die Funktion des Darmes ist beeinträchtigt, organische Defekte sind nicht nachweisbar. Menschen mit Reizdarm-Syndrom sind körperlich gesund, aber trotzdem krank. Ein Reizdarm Syndrom ist sehr schwer zu diagnostizieren und die Ursachen sind bis heute nicht vollständig geklärt. Lies bitte mal hier, da sind ein paar aufschlussreiche Seiten darüber:

http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Reizdarm/Wissen/Reizdarm-Reizkolon-Colon-irr...

Antwort von AlmaHoppe,

Hallo...Bauchschmerzen sind oft harmlos und gehen von selbst wieder vorrüber!In den meisten Fällen weisen sie aber auf Erkrankungen hin und müssen behandelt werden! 2.Jahre Bauchschmerzen-ohne eine Diagnose?Man sollte den Arzt wechseln!Evt.auch mal einen guten Heilpraktiker aufsuchen um Anregungen einer evt.Ursache zu bekommen!Oder wendet Euch bei Unsicherheit doch einfach mal an die Krankenkasse und schildert den Fall!Fragt was man machen kann!LG

Antwort von waldino,

Leider sind Bauchschmerzen sehr diffus und können viele Ursachen haben. Es kommt darauf an, was bisher gemacht worden ist.

Möglicherweise macht es Sinn ein CT bzw. eine Kernspintomographie zu fahren. Diese Untersuchungen sind allerdings sehr teuer. Man kann mit ihnen quasi in den Organismus hineinsehen.

Das sieht nach Doctorhopping aus, viele Arztbesuche, wenig Ergebnis - eben weil keiner eine Diagnose stellen kann und der Patient leidet.

Hoffentlich geratet ihr an einen Arzt, der es wirklich wissen will und intersiziplinär denkt, denn die möglichen Ursache kann aus mehreren medizinischen Diziplinen kommen. Alles andere von hier aus, wäre leider Spekulation.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community