Frage von Chubaka, 114

Bauchschmerzen ,Blähungen,Völlegefühl ,Aufstoßen

Hallo, im Januar bin ich an der Galle operiert worden ,da ich Schmerzenim rechten Oberbauch hatte ,Aufstoßen und Blähungen .Ich hätte Gallensteine. Ich dachte nach der OP wird es besser. Aber Pustekuchen ,die Galle ist raus.Die Schmerzen sind allgegenwärtigund das jetzt schon seit etwa 3 Jahren. Bin vom Hausarzt zu einer Ärztin für Inneres überwiesen worden.Dort hatte ich 4 Termine.Es wurde Ultraschall gemacht ,Blut, Urin,EKG,das ganze Programm. .Alles in Ordnung. .Die Bauchschmerzen hab ich immer noch .Jetzt wird der Befund an meine Hausärztin geschickt . Ich habe jetzt die Bauchschmerzen etwas sortiert ,sie treten immer auf ,wenn ich Milch ,Quark ,Joghurt oder so etwas gegessen habe oder etwas fettiges.ich denke ich habe eine Laktoseunverträglichkeit . Hat jemand Erfahrung damit und einen Rat für mich ,denn so langsam stinkt es mir .Ich hab gedacht die Ärztin für Inneres hilft mir ,den Gang hätte ich mir sparen können! Grüße

Antwort
von Mahut, 105

Ja das wird bestimmt von einer Laktose Unverträglichkeit kommen, ich habe auch meine Gallenblase nicht mehr, aber die Blähungen sind geblieben, es kommt aber darauf an was ich gegessen habe, Milch, Joghurt und Quark kann ich auch nicht gut ab. dann habe ich immer Blähungen und daraus resultierend Bauchweh. Die Laktoseintoleranz habe ich von Geburt an. Vor ein paar Jahren habe ich dann die Laktase Tabletten entdeckt und sie ausprobiert, sie haben mir geholfen, so das ich etwas Joghurt und Quark essen kann, gegen die Blähungen kannst du LEFAX Extra nehmen, aber auch Anis-Fenchel-Kümmel Tee trinken.

Versuche es einfach mal.

Antwort
von StephanZehnt, 76

Hallo Chubaka,

im Normalfall sollte ein Arzt Dir nach der Gallenblasenentfernung sagen das Du etwas auf Deine Ernährung achten sollst! Das heißt die Galle ist für die Fettverarbeitung unserer Nahrung wichtig. Nun wird zu wenig Galle gespeichert oder abgegeben.

Du solltest also unbedingt Deine Ernährung anpassen den das Fett wandert direkt per Fettstuhl in die Toilette. Es stimmt es gibt wenige Menschen die haben mit der Entfernung der Gallenblase kaum Probleme aber bei den Symptomen hast Du heftige Probleme.

Hier steht eine kleine Zusammenfassung zum Thema Du solltest Dich also weiter informieren oder zur Ernährungsberatung gehen (Krankenkasse anfragen).

http://www.stadtkrankenhaus-schwabach.de/uploads/media/Ernaehrung_Gallenblasenen...

Ein weiteres wichtiges Thema sind Vitamine - der Zusammenhang Vitamine A, D, E, K sind fettlöslich. (es gibt u.a. da bei .altenpflegeschueler(de) unter Ernährung eine Tabelle zum Thema Vitamine Auswirkungen wenn zu wenig.....)

Als Frau kennt man das Thema Osteoporose (z.B.) ich weis nicht wie oft Du im Moment beim Hausarzt bist. Es wäre wichtig mit dem Arzt über das Thema zu sprechen! Ob er das dann genügend ernst nimmt?

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

Hier im Link kann man etwas genauer nachlesen (Welche Erkrankungen verursacht Fett im Stuhl? - Mangel an Gallensäuren...)

http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef_stuhl_makr_fett_staerke.htm

Kommentar von Chubaka ,

Ich achte sehr auf meine Ernährung. Fett nehme ich sehr wenig zu mir. Ich esse nur wenig fettreduzierte Wurst,Käse ,wenig Butter,brate mit Mineralwasser.

Antwort
von Carabella, 71

Um herauszufinden, ob die auftretenden Beschwerden wirklich in einer Laktoseintoleranz gründen, stehen Ärzten verschiedene Untersuchungsmethoden zu Verfügung. Ein einfacher und relativ schnell durchführbarer Test ist der sogenannte H2-Atemtest, der in jeder Arztpraxis durchgeführt werden kann. Hierbei misst der Arzt den Wasserstoffgehalt des Atems mithilfe eines Geräts ähnlich einem Alkoholtester der Polizei und provoziert durch die Gabe von gelöstem Milchzucker eine Reaktion des Körpers.

So läuft der Test ab

Damit der Test valide Ergebnisse liefert, musst Du nüchtern sein und zwölf Stunden vor der Untersuchung nichts gegessen haben.

Nach einem ersten Atemtest erhältst Du dann über einen Zeitraum von ein bis drei Stunden mehrere Gläser Wasser mit einer Milchzuckerlösung. Anschließend ermittelt der Arzt erneut den Wasserstoffgehalt in der Atemluft und untersucht zusätzlich auftretende Symptome wie Blähungen oder Bauschmerzen.

Anschließend weißt Du ob Laktose der Verursacher ist, oder nicht.

Antwort
von pferdezahn, 50

Hatte vor einiger Zeit einen ausfuehrlichen Kommentar geschrieben, welcher leider nicht ankam, weil bei gesundheitsfrage.net, angeblch wieder Mal jemand auf der Leitung stand. Aber vielleicht hilft Dir dieser Kommentar. - http://www.gesundheitsfrage.net/frage/Immer-wieder-Probleme-mit-meinem-Darm.-Was...?

Kommentar von Mahut ,

pferdezahn, leider funktioniert der Link nicht.

Kommentar von pferdezahn ,

Ich denke, das ist von gesundheitsfrage.net gewollt. Hatte anschliessend den Link noch Mal in voller Laenge angegeben, der ebenfalls geloecht wurde.- Immer wieder Probleme mit menem Darm. Was stimmt nicht? Im Suchlauf bekommst Du ihn.

Kommentar von gesfsupport4 ,

Liebe/r pferdezahn,

wir verändern Links nicht in der Form, dass sie nicht mehr lesbar sind. Wenn wir einen Link gegen unsere Richtlinien verstossend befinden, wird er mit deutlichem Hinweis entfernt. Wir stehen auch nicht "angeblich" auf der Leitung, sondern hatten gestern für ein paar Stunden Serverprobleme, das kommt ab und zu einfach vor und wir versuchen, das so schnell wie möglich zu beheben. Wenn Du Fragen an den Support hast, nimm doch einfach per Email Kontakt mit uns auf.

Danke und herzliche Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

Kommentar von StephanZehnt ,

Das ? störte da ......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community