Frage von Krissi21, 64

Bauchkrämpfe, was kann das sein?

Hallo. Mein Freund quälen seit heut morgen krampfartige Bauchschmerzen. Sie kommen in Abständen und verschwinden nach einer Minute wieder. Sie werden in der Phase nicht schlimmer und er hat weder durchfall noch erbrechen. Leichtes essen, Magen-Darm-Tropfen, Kamillentee und Wärmflasche haben leider nichts gebracht, es ist aber auch nicht schlimmer geworden. Was kann das sein, muss ich mir sorgen machen? Vielen Dank

Antwort
von Lexi77, 39

Hallo Krissi!

Bauchkrämpfe können viele verschiedene Ursachen haben. Möglich ist z.B., dass dein Freund schlicht "verklemmte" Blähungen hat. Das kann schon heftig weh tun. 

Vielleicht hat er auch gestern was Falsches gegessen. Auch das kann nämlich zu Bauchkrämpfen führen.

Es kann auch sein, dass er einen Magen-Darm-Infekt ausbrütet und Durchfall und/oder Erbrechen erst später auftreten.

Das sind aber nur ein paar mögliche Ursachen, denn es gibt da doch recht viele. Sieh mal hier: 

Bauchkrämpfe: Diese Ursachen können dahinterstecken

Bauchkrämpfe treten bei einer großen Zahl von Erkrankungen als Symptom auf. Die Lage der Beschwerden im Bauchraum kann einen Hinweis auf das betroffene Organ geben, so dass auch ohne weiterführende Untersuchungen in begrenztem Umfang Vermutungen über die Ursache der Bauchkrämpfe angestellt werden können.

Auslöser der Schmerzen bei Bauchkrämpfen sind Kontraktionen der Muskulatur von inneren Organen. Diese Muskelanspannungen führen in vielen Fällen zu erhöhtem Druck in den betroffenen Organen, der als Schmerz empfunden wird.


Ursachen für Bauchkrämpfe im Überblick

Je nach betroffenem Organ gibt es eine Vielzahl von Ursachen für Bauchkrämpfe, zum Beispiel:

Magen-Darm-Trakt:

  • Infektionen mit Bakterien (z.B. , Campylobacter, Clostridien), Viren (z.B. Noroviren, Rotaviren, Adenoviren) oder Parasiten (z.B. Amöben, Würmer)
- Magengeschwür (Ulcus ventriculi) oder Zwölffingerdarmgeschwüre (Beschwerden meist im Oberbauch)  - entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn- Nahrungsmittelunverträglichkeiten z.B. gegen Milchzucker (Laktose), Fruchtzucker (Fruktose), den Getreidebestandteil Gluten etc.- Nahrungsmittelallergie z.B. gegen Kuhmilcheiweiß, Hühnereiweiß, Erdnüsse, Nüsse, Fisch, etc.- Fehlbesiedelung des Darms mit Bakterien- Reizdarm-Syndrom- entzündete Ausbuchtungen des Dickdarms (Divertikulose )- Erkrankungen der BauchspeicheldrüseStoffwechselstörungen wie z.B. Porphyrie (eine Störung der Bildung des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin)- Hormonstörungen wie z.B. Schilddrüsenüberfunktion- Darmkrebs

Gallenblase und Gallenwege:

(Beschwerden oft gürtelförmig im rechten Oberbauch, eventuell mit Ausstrahlung in die rechte Schulter)

Gallenblasenentzündung und/oder Gallengangsentzündung

Nieren und ableitende Harnwege:

(Beschwerden oft einseitig am Rücken im Bereich der untersten Rippen, in den Leisten oder im Genitalbereich)

- Harnwegsinfektionen- Nierensteine (Nephrolithen), Harnwegs- oder Blasensteine

http://www.lifeline.de/symptome/bauchkraempfe-id51880.html



So lange diese Bauchkrämpfe nicht allzu schlimm sind, braucht man nicht unbedingt zum Arzt gehen. Da würde ich weiterhin erstmal mit Kamillentee, Wärme und ggf. auch mal leichten Bauchmassagen versuchen. Ggf. hilft auch ein krampflösendes Mittel wie Buscopan. Oder wenn es tatsächlich Blähungen sein sollten sowas wie Sab Simplex o.ä. Beides bekommt man freiverkäuflich in der Apotheke.
Erst wenn es nach einigen Tagen nicht besser wird, sollte man auch mal den Arzt auf den Bauch gucken lassen. 
Sollten aber andere Symptome wie z.B. Durchfall, Fieber oder Erbrechen hinzu kommen, sollte dein Freund morgen sofort einen Arzt kontaktieren.
Gute Besserung! Lexi

Kommentar von Lexi77 ,

Hier gibt es auch noch eine Übersicht mit möglichen Ursachen und Hinweisen, was man bei Bauchkrämpfen tun kann: http://www.onmeda.de/symptome/bauchkraempfe-ursachen-9819-2.html

Antwort
von whoami, 29

Hatte ich die letzten 3 Wochen auch. Mit Durchfall. Laut Doc. war es warscheinlich verdorbenes Essen  im Restaurant (war 10 Tage lang täglich je 2x in verschiedenen Restaurants).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten