Frage von Terrina, 35

Bauchkrämpfe, Erbrechen bei normalem Stuhlgang - Was kann man dagegen machen?

Hallo!

Alle paar Monate habe ich immer wieder mal ziemlich unangenehme Toilettensitzungen. Das äußert sich anfangs so, das der Bauch ganz normal drückt und ich dann natürlich auch zur Toilette gehe. Allerdings ist es dann leider so, dass mein Darm anfängt zu krampfen, sodass ich richtige Schmerzen bekomme, es mir an den Kreislauf geht (Schwindel, schwarz vor Augen, Schweißausbrüche, heiß-kalt Wechsel) und ich im Endeffekt erbrechen muss. Danach bin ich dementsprechend hundemüde, aber der Spuk ist dann auch relativ schnell vorbei!

Ich leide weder unter Verstopfung, noch Durchfall und habe auch regelmäßigen Stuhlgang, allerdings habe ich manchmal Probleme mit Blähungen. Mir kommt das ganze etwas komisch vor, weil es doch immer wieder auftritt und mir diese heftige Reaktion von meinem Körper etwas Angst macht.

Kennt jemand so etwas?Was kann ich dagegen tun?

lg

Antwort
von dinska, 32

Zuerst würde ich mal zum Arzt gehen, um Ursachen aufzuspüren und diagnosieren lassen. Es kann krankhafte Ursachen haben, aber auch psychisch bedingt sein.

Ich habe mal eine Spirale eingesetzt bekommen und bekam regelmäßig einmal im Monat Bauchkrämpfe, die fast nicht auszuhalten waren und das Schlimmste, es konnte zu jeder Zeit und überall passieren. Selbst als die Spirale mitsamt der Gebärmutter raus war, hielten die Krämpfe noch jahrelang an.

Dann las ich etwas über Bauchselbstmassage und habe sie regelmäßig früh und abends gemacht. Seitdem habe ich keinerlei Beschwerden mehr und auch noch manche unliebsamen andere Beschwerden sind auf Dauer verschwunden.

Antwort
von Lexi77, 35

Hallo!

Bei solch starken Symptomen kann man dir meiner Meinung nach nur eins raten: geh zum Arzt und lass dich gründlich untersuchen. Denn sowas ist absolut nicht normal.

Ich hatte so einen Zustand zwar auch schonmal, aber das war kurz nach einer großen Bauch-OP als ich infolge der OP noch Verstopfung und Wundschmerzen hatte. 

Also geh am besten erstmal zu deinem Hausarzt und schilder ihm die ganze Sache. Er wird dann entscheiden, was zu tun ist und dich ggf. an den Facharzt (Gastroenterologe) weiter überweisen.

Alles Gute! Lexi

Antwort
von kleinarzt, 25

Arzt bitte Montag besuchen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community