Frage von katzensindtoll, 46

Backenzahn gezogen...mit Spange schadensbegrenzung???

Hallo. Am Mittwoch wird mir unten rechts der vorletzte Backenzahn gezogen. Vor Jahren hatte ich schonmal ne Wurzelbehandlung da, aber nun hat es sich entzündet. Also muss der 'Zahn' Weg. Kann man mit einer Spange den hintersten Backenzahn etwas nach vorn schieben, quasi als schadensbegrenzung? Ich weis natürlich, dass eine Spange keinen neuen Zahn herbeizaubern kann, aber Brücke sowie Implantat sind einfach keine Möglichkeit für mich. Das habe ich lange durchdacht. Hat jemand Erfahrung mit der Spange in so einem Fall??

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von gerdavh, 45

Hallo, ich bin kein Kieferorthopäde, aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass man einen normal gewachsenen, gesunden Backenzahn nach vorne schieben will, damit er eine Lücke davor etwas ausfüllen kann. Ich könnte mir vorstellen, dass Du dann einen Fehlbiss hast. Aber Du solltest dies auf alle Fälle mit einem Kieferorthopäden besprechen, der ist da für der richtige Ansprechpartner. Davon mal abgesehen, lebt mein Mann schon seit vielen Jahren (er will auch keine Brücke, weil die umliegenden, völlig gesunden Zähne dann angeschliffen werden und Implantat ist ihm zu teuer) mit einer Lücke vor dem Backenzahn. lg Gerda

Antwort
von Hasenpfote, 43

Ich denke, dass das individuell verschieden ist, ich würde das beim Zahnarzt und beim Kieferorthopäden erfragen. Ich weiß nicht wie weit man so einem Zahn "verschieben" kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community