Frage von Desdemona58, 40

Ausleitungsöl zur Entgiftung?

Ich geschäftige mich gerade mit dem Thema Entgiftung. Dabei bin ich auf sog. "Ausleitungsöl" gestossen. Hat jemand von Euch damit Erfahrung? Wie funktioniert das? Wo bekomme ich das? Kann ich das selbst zur Anwendung einsetzen (ohne Heilpraktiker/Arzt)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elliellen, 37

Hallo! Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten zur Entgiftung oder auch Ausleitungsverfahren.

Es kommt ganz darauf an, ob du eine allgemeine DETOX Entgiftung für deinen Körper möchtest oder spezielle Ausleitungen(z.B. Schwermetalle oder Ähnliches), da gibt es ja wieder andere Verfahren. Diesbezüglich solltest du am besten einen guten Heilpraktiker fragen, der dich bei der Therapie auch begleiten wird.

Zu dem Öl, ich denke, du meinst das:

http://www.phytonatura.de/index.php?page=shop.product_details&flypage=flypag...

Kommentar von elliellen ,

Herzlichen Dank für den Stern

Antwort
von Alois, 28

Hallo Desdemona58,

aus wissenschaftlicher Sicht sind sämtliche alternativmedizinische Ausleitungsverfahren unhaltbar, da hierbei nicht einmal die auszuleitende Substanz lokalisiert - geschweige denn mengenmäßig bestimmt wird.....

ansonsten empfehle ich die Konsumation von Rhizinusöl: Je nach eingenommener Menge wird damit gewichtsmässig wohl am meisten "ausgeleitet" - garantiert!

Liebe Grüße vom Alois

Antwort
von gerdavh, 30

Hallo Desdemona, ich hatte eine Zeitlang das Problem, dass ich trotz guter Zahnhygiene immer einen schlechten Geschmack im Mund hatte. Da hat mir meine Homöopathin bezügl. Ausleitungsöl folgenden Ratschlag gegeben: Jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen 1 Esslöffel gutes Bio-Rapsöl in den Mund nehmen und möglichst 4-5 Min. im Mund lassen, danach in ein Tuch ausspucken. Das habe ich über einige Monate hinweg gemacht, und war mein Problem los. Das kannst Du, wenn Du willlst, auch abends vorm Schlafengehen nochmal machen. Die Idee dahinter ist, dass evtl. Giftstoffe von dem Öl aufgenommen werden. Grüße Gerda

Antwort
von Irene1955, 27

Eine umfangreiche Ausleitung mittels eingenommener Öle oder gar selbst ausgesuchter homöopathischer Mittel würde ich auf keinen Fall ohne die Unterstützung eines Heilpraktikers oder Arztes durchführen. Selbst bei Heilpraktikern würde ich hierbei auf eine gute Reputation achten (viele verwenden nämlich Ausleitungen und die Behauptung, der Körper des Patienten wäre mit Umweltgiften belastet, nur als "Tarnung" dafür, dass sie im Grunde nicht wissen, was dem Patienten fehlt - daher nur einen erfahrenen Heilpraktiker wählen, der weiß, was er tut).

Für die "kleine" Entgiftung zwischendurch bietet sich - wie Gerda schon erwähnt hat - Ölziehen an (googel den Begriff einfach mal, da findest du genügend Anleitungen), diese Methode hat sich bewährt. Außerdem natürlich Kurzfastenkuren, Ingwer (entgiftet) und eine Umstellung auf vollwertige Bio-Ernährung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community