Frage von peliniki, 96

Ausgekugelte Schulter vorbeugen?!

Hallo Leute,

ich habe mir damals beim Fußball die Schulter ausgekugelt. Nach einer OP war die Schulter eigentlich wieder gut verheilt. Leider passierte es dann wieder dass ich mir beim Fußball die Schulter ausgekugelt habe. Dass es an der Instabilität aufgrund der ersten Luxation lag kann ich nicht sagen, da ich wieder genauso gestürzt bin wie beim ersten mal. Ein Kumpel von mir hatte das gleiche Schicksal bei einem Fußballspiel!

Gestern waren wir beide Badminton. Bei einem hohen Ball hat er sich extrem strecken müssen und wollte den Ball mit einem festen Schlag zurückbringen. Ich schätze mal dass sich die Kugel durch diese Streckung und den schnellen Schwung aus der Pfanne gehoben hat.

War natürlich ein riesen Schock für uns beide, dass sich die Schulter so leicht auskugeln lässt. Hat jemand Erfahrung mit Trainingsplänen oder speziellen Übungen die die Muskulatur an der Schulter stärken, damit die Schulter nicht mehr so leicht ausgekugelt werden kann?

Hat jemand Erfahrung mit speziellen Schulterbandagen? Ich denke die Schulter wäre durch so eine Bewegung nicht so leicht aus der Pfanne gerutscht wenn er eine Bandage angehabt hätte!!

Ich bin auch bereit mehrere Hundert Euro für eine solche Bandage zu zahlen. Der Schmerz und die lange Regenerationszeit einer derartigen Verletzung (durch die OP) möchte ich/wir ungern ein drittes Mal erleben müssen!! Mir ist klar dass eine Bandage ein Auskugeln durch beispielsweise einen Sturz auf den gestreckten Arm nicht verhindern kann, aber ich denke dass das Auskugeln durch eine Schwungbewegung verhindert werden kann! Ich denke dass so Sportarten wie Badminton oder Squash etc. nach wie vor möglich sind, wenn man dafür was tut.

Ich hab auch schon gegooglet :) Eine ausreichende Antwort auf meine Fragen habe ich leider nicht gefunden!

Vielen Dank schon mal

Gruß

Bernd

Antwort
von StephanZehnt, 88

Hallo Pelinki,

in dem Fall wäre an erster Stelle sinnvoll die Schultergürtelmuskulatur zu stärken. >Dabei ist es wichtig das man sich Trainingszeiten setzt dei nicht zu lang sind. Genau so sieht es bei Schmerzen aus - niemals in Schmerzen hineintrainieren.

Zum Training kauft man sich z.B. ein Theraband / Pezziball was man günstig oft bei Discountern bekommt.

Hier einige Übungen http://www.physiotherapeut.de/hilfsseiten/trainingsdatenbank-einzelansicht/uebun...

Auch hier könnte man rein schauen tk.de/tk/rueckenschule-und-tipps/trainingsposter-rueckentraining/ruecken/156404

Wenn man im Internet sucht findet man schnell Schulterbandagen von 30 € -120 € dabei sollte man auf dei sehr günstigen besser verzichten..

VG Stephan

Kommentar von peliniki ,

Danke :)

Antwort
von bobbys, 72

Du solltest Dich diesbezüglich an einen Schulterspezialisten wenden und auch deine Befunde mitnehmen. Ich würde auf keinen Fall ohne Aufklärung irgendwelche Übungen machen oder Bandagen tragen.

Lass Dich vom Fachmann beraten und auch eine gezielte Therapie verordnen.

Keiner von uns weiß wie dein Befund wirklich aussieht.

Alles Gute wünscht bobbys

Kommentar von peliniki ,

Ja, einen Arzt aufzusuchen wird wohl das Beste sein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community