Frage von karldimaster, 20

Ausfluss beim Mann - Weiße Blutkörperchen - Ersatz zum Antibiotika

Hey Community,

vor 5 Tagen verspürte ich ein jucken auf der Eichel+Vorhaut, da dachte ich mir noch nichts dabei. vor 4 Tagen war es komischerweise immer noch da und ich hatte das Gefühl das beim Wasserlassen nicht ganz ok ist...Außerdem war die Eichel+Vorhaut von der Farbe her gereizt (rötlich) vor 3 Tagen hab ich dann schon gegrübelt,... also hab ich Ihn mal mit Wundsalbe beschmiert, dies hat den Juckreiz gelindert...doch beim Wasserlassen war der reiz schon mehr geworden. vor 2 Tagen hatte ich dann morgens einen Ausfluss der sehr gering war, nun machte ich mir schon bedenkliche Sorgen.., die gereizte Eichel+Vorhaut hat sich verbessert. vor 1 Tag war ich beim Urologen, dieser hat zuviele Weiße Blutkörperchen im Urin festgestellt und hat mir ein Antibotika "Ciprofloxacin AL 250mg" verschrieben. Jetzt : Hab den letzen abend also vor 10 Stunden die erste Tablette davon genommen, 5 Tage Morgens und Abends ein....

Allerdings habe ich nun ein wenig gelesen was dies bei manchen Menschen für Nebenwirkungen und Folgeschäde hat. Bisher hab ich ein Antibiotika immer genommen, obwohl ich absolut kein Freund davon bin, zumal ich nicht oft Krank bin. Meine frage, was kann ich als Ersatz neben?, bzw gibt es eine Möglichkeit?

Der Urologe meinte ich solle das jetzt 5 Taqe nehmen und wenn der Ausfluss immer noch da ist, müssten wir einen Absprich von diesem machen.

Ich hab einfach keine lust auf Antibiotika in meinem Körper und die wahrscheinlichkeit in Kauf nehmen zu müssen, am ende mit Nebenwirkungen und/oder Chronischen Krankheiten Leben zu müssen.

Ich hatte letztes Jahr erst halbseitige pullsierende Kopfschmerzen fast jeden Tag 3-4 Monate am Stück, da hat man einfach keine Lebensqualität mehr und kommt nie zur Ruhe geschweige denn man kann sich Konzentrieren und und und...

Danke für eure Mühe falls es sich jemand bis hier her durchgelesen hat..

Sorry für ein paar Fehler im Satzbau - Rechtschreibung - Grammatik, aber es ist schon spät....

Greetz

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo karldimaster,

Schau mal bitte hier:
Antibiotika Juckreiz

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rulamann, 20

Eigentlich hat Serienchiller recht, wenn du schon angefangen hast dann musst du das Antibiotika auch zu Ende nehmen. wieso hat dir schon Serienchiller klar erklärt. Solltest du jedoch wieder einmal so etwas haben solltest, dann kannst du es ja mit diesem Tipp von mir versuchen:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/in-welchen-pflanzen-steckt-die-kraft-natuer...

Alles Gute und eine schnelle Besserung ohne Nebenwirkungen, wünscht rulamann

Kommentar von rulamann ,

Danke für den Stern :-))))

Antwort
von Serienchiller, 14

Wenn du eine Behandlung mit Antibiotika einmal angefangen hast, musst du sie auch bis zum Ende durchziehen, selbst wenn die Symptome zwischenzeitlich aufhören. Sonst überlebt ein kleiner Teil der Keime. Das Problem ist, dass natürlich nur die Keime überleben, die schon relativ resistent gegen das Antibiotikum sind. So züchtet man sich mit der Zeit multiresistente Keime, die gegen die meisten Antibiotika komplett immun sind. Nimmt man das Antibiotikum dagegen bis zum Ende, tötet man auch die weniger empfindlichen Keime ab.

Die meisten Nebenwirkungen von Antibiotika treten nur bei einem kleinen Teil der Patienten auf und sind auch dann nur vorübergehend. Was häufig vorkommt, ist Durchfall, der dadurch entsteht, dass die Darmflora aus dem Gleichgewicht kommt. Aber auch der ist nur vorübergehend. Die Wahrscheinlichkeit, dass du wegen deiner Infektion bleibende Schäden davonträgst, ist viel größer als durch das Antibiotikum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community