Frage von savate93, 54

Aufmerksamkeitsprobleme?

Hallo, ich hatte schon immer in der Schulzeit das Problem, dass ich nicht aufpassen konnte im Unterricht. Auch wenn mich die Themen interessiert haben viel es mir richtig schwer aufzupassen. Ich bin oft in den Unterricht gegangen mit der Einstellung heute pass ich auf aber nach 1-2 Minuten war ich mit den Gedanken schon wieder wo anders. Es viel mir echt schwer ich habe sogar oft darüber nachgedacht aufzupassen oder, dass ich schon wieder nicht aufpasse anstelle einfach aufzupassen. Wenn man mit jemanden darüber geredet hat hiess es nur ja kenne ich auch und ich habe mir dann nicht weiter den Kopf zerbrochen da ich wegen meiner schriftlichen Leistung immer gut in der Schule war. Nun studiere ich und habe das selbe Problem, egal wie sehr ich es auch will ich kann den Profs nicht zuhören deswegen gehe ich mittlerweile einfach oft nicht in die Vorlesungen und bringe mir die Sachen selber bei. Es nervt mich aber total und ich würde liebend gerne einfach wie jeder andere auch zu den Vorlesungen gehen. Außerdem habe ich das Problem auch teilweise im sozialen Leben und meine Freunde denken oft ich würde ihnen aus mangelndem Interesse nicht zuhören obwohl mich Dinge teilweise echt sehr Interessieren. Wenn ich dann es so halb mitbekomme und nachfrage kommt oft sowas wie "ist auch egal" oder das Thema wird einfach fallen gelassen welches mich unglaublich ärgert. Im Gruppengespräch ist das aber noch viel intensiver, denn wenn ich nicht grade rede bin ich fast immer woanders mit meinen Gedanken und verpasse dadurch richtig viel. Ich hoffe mir kann jemand eine Erklärung oder Rat dazu geben, denn das Leben wäre so viel einfacher..

​LG Max

Antwort
von help4you, 54

Wenn du wirklich ADHS bzw Konzentrationsstörungen haben solltest wäre der erste schritt in die richtige Richtung deine Ernährung,es wird empfohlen:fettarm,vitaminreich,zuckerarm,Selen,cholin und niacin reichhaltige Ernährung.

Wichtig ist ausserdem:viel Bewegung,frische Luft,ausreichend schlaf,Verzicht auf Kaffee,Nikotin und Alkohol.

Versuche doch mal autogenes training,yoga,progressives muskeltraining und Entspannungsübungen,konzentrationstraining und Akupunktur.

Versuche stress zu vermeiden wenn du keine Besserung bemerken solltest ziehe einen Fachmann hinzu ,dort wirst du weitere Therapiemöglichkeiten erfahren und evlt medikamentöse Unterstützung.

Viel erfolg

Antwort
von Hooks, 39

Am wichtigsten sind erst einmal die gute Versorgung mit Magnesium, Vitamin D (kannst Du testen lassen, vitamindelta.de oder jeff t bowles) und dem gesamten B-Komplex.  

Weiter genug Leitungswasser und natürliches Essen. Dann solltest Du mal einen Lerntyp test machen mit einem andern Menschen, der dir die Fragen vorlegt. Z. B.  von netschool. Denken, lernen, selbstlernen. Frederik Vester. Sind weitere Suchbegriffe.w

eiter kannst Du eine auditive Verarbeitungsstörung haben, dagegen gibt es Übungen beim Logopäden.

Ferner bist Du vielleicht einfach ein Hunter, wie ihn Thom Hartmann bechreibt in "Eine andere Art, die Welt zu sehen" . Lies mal das Buch, das tut gut. Es gibt noch mehr so Leute wie Dich und mich :-)





Kommentar von Hooks ,

Du solltest versuchen, mit Deinen Freunden einzeln zu reden. Meiner Erfahrung nach geht das leichter mit Bewegung, z.B. beim Spazieren. Auch beim Lernen durch Zuhören solltest du dich bewegen, also zumindest laufend mitschreiben. Du scheinst der typische homeschooler zu sein...

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten