Frage von UnknownUser2012, 267

Aufgequollenes Gesicht will nicht weggehen...

Hallo zusammen,

ich habe ein aufgequollenes Gesicht und das schon länger. Ich muss dazu sagen, dass ich letztes Jahr noch 87 Kilo gewogen habe bei 1,75m. Nicht super viel, aber zu viel natürlich. Ich hatte einen Bauch und habe auch im Gesicht zugenommen gehabt.

Seit 6 Monaten aber mache ich 4-5x in der Woche Sport, Krafttraining mit schweren Gewichten und Ausdauer-Intervall-Training auf dem Heimtrainer. Ich wiege auch "nur" noch 81 Kilo, aber im Gesicht hab ich den Eindruck, will die Schwellung kaum/nicht zurückgehen.

Woran kann das liegen? Alkohol habe ich in diesem Jahr, also in den letzten 3 Monaten nur an 2 Abenden getrunken, allerdings habe ich durch Zahn-OPs ca. 3 Wochen lang fast täglich IBU 600er nehmen müssen. Aber das ist auch schon 4 Wochen her.

Trinken tu ich auch genug. Meist sogar 4-5 Liter Wasser am Tag...

Soll ich damit mal zum Arzt gehen oder ist das normal? Mein Bauch ist geschrumpft, auch sonst sehe ich schlanker aus, aber im Gesicht sehe ich echt noch sehr schwabbelig aus. :(

Bitte um Hilfe.

Antwort
von gerdavh, 267

Hallo, ich habe für Dich nachgelesen: Lt. beigefügter Statistik leiden 2 % der Patienten bei Ibuprofeneinnahme unter einer Gesichtsschwellung. Hat das zu der Zeit bereits begonnen, als Du dieses Schmerzmittel so lange und so hochdosiert eingenommen hast? Das ist zwar schon vier Wochen her, aber vielleicht dauert das eine Weile, bis das vom Körper wieder ausgeschieden wird? Hast Du vielleicht wegen der Zahngeschichte zusätzlich auch noch Antibiotikum bekommen? Dann könnte hier eine unangenehme Wechselwirkung eingetreten sein.

http://www.sanego.de/Nebenwirkungen/Gesichtsschwellung/ Hierzu gibt es auch weiter unten im Link detaillierte Schilderungen und Hinweise, was verordnet wurde, dass die Schwellungen zurückgehen. Ich würde an Deiner Stelle, wenn das sehr auffällig ist, zum Arzt gehen.

lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Da ich in meiner Antwort nur einen Link reinstellen darf, hier noch etwas über die Ursachen von Gesichtsödemen.

http://ihresymptome.de/Symptome/mann/Abdominale-Schwellung/Gesichtsschwellung/Oe...

Ich würde mir an Deiner Stelle Blut abnehmen lassen und sicherheitshalber die Nierenwerte bestimmen lassen. Es könnte!! sein, dass Du ein Nierenproblem hast. lg Gerda

Antwort
von Alexey, 234

Soweit ich weis ist das Gesicht etwas was als letztes "abnimmt" du kannst vielleicht keine großartige Veränderung sehen, aber ich könnte wetten, das sich dein Gesicht verändert hat. Trainier einfach weiter. Auf Alkohol musst du eig. nicht verzichten, davon wirst du eher dünner als dicker :D Außer du stopfst dich voll...

Kommentar von gerdavh ,

Seit wann wird man denn von Alkohol dünner? Du ahnst nicht, wieviel Kalorien da drin stecken.

Antwort
von Irene1955, 198

Möglicherweise trinkst du viel zu viel. 4-5 Liter Wasser am Tag sind nur dann sinnvoll, wenn du auch so viel wieder herausschwitzt. Ansonsten kann dein hoher Wasserkonsum, vielleicht kombiniert mit viel gesalzenen Speisen, schon zu Wassereinlagerungen führen. Muss aber nicht, war nur so eine Idee.

Du könntest dich zur Sicherheit schon von einem Arzt "begutachten" lassen. Schaden würde es wohl nicht. Vier Wochen nach der Ibuprofen-Behandlung erscheint es mir eher unwahrscheinlich, dass es daran liegen könnte.

Vielleicht hast du aber auch einfach nur Pech. Man kann es sich (leider) nicht aussuchen, an welchen Stellen man zuerst abnimmt. Du kannst die Struktur deiner Gesichtshaut jedoch gut verbessern, indem du auch ein wenig Gesichtsgymnastik in deinen Tagesablauf einbaust. Zusätzlich wären leichte Massagen mit den Fingerspitzen auch gut, um z.B. die Lymphe leichter abzutransportieren.

Kommentar von gerdavh ,

Ich muss @Irene hier zustimmen, ist mir beim Lesen ganz entgangen. 4-5 l sind wirklich etwas zu viel. Fühlst Du Dich da vom Bauch her nicht unwohl? Wenn jemand das Bedürfnis hat, so viel zu trinken, kann da durchaus eine Erkrankung dahinter stehen. Ich trinke ja auch relativ viel, aber ich glaube nicht, dass ich 4 l trinken könnte.

Hier ein paar Infos über Polydipsie (ungewöhnliches Durstgefühl)

Sinkt der Flüssigkeitsanteil in unserem Körper, entsteht ein Durstgefühl. Die normale Trinkmenge beträgt in etwa eineinhalb bis zwei Liter am Tag, wobei die Flüssigkeit auch in Form von Nahrung aufgenommen wird. Ein Beispiel sind wasserreiche Obst- und Gemüsesorten wie Melone oder Gurken. Steigert sich das Durstgefühl jedoch bis ins Krankhafte, sprechen Mediziner von Polydipsie. Meist ist der gesteigerte Durst das Resultat einer körperlichen Erkrankung. Häufiges Begleitsymptom ist die vermehrte Ausscheidung von Urin (Polyurie), die erst den alarmierenden Flüssigkeitsverlust im Körper verursacht. So entsteht Durst

Das Durstzentrum sitzt im Gehirn, genauer gesagt im Hypothalamus, wo spezialisierte „Messfühler“ die genaue Konzentration an Elektrolyten und die Flüssigkeitsmenge im Körper ermitteln. Sinkt der „Wasserpegel“ bereits um ein halbes Prozent, wird das Durstgefühl ausgelöst. Auch eine zu hohe Ansammlung von Kochsalz im Blut kann zu Durst führen: Die Menge an Elektrolyten ist erhöht und das Körperwasser muss verdünnt werden. So reguliert das Verhältnis aus gelösten Salzen und dem Flüssigkeitsanteil sehr genau das Trinkverhalten. Ist die Flüssigkeit zu dick, muss mehr getrunken werden. Ist sie hingegen zu dünn, wird mehr in Form von Urin ausgeschieden. Die Polydipsie geht vielfach mit der Unfähigkeit der Niere einher, den Urin einzudicken und zurück zu halten.

Kommentar von UnknownUser2012 ,

Spontan wie ich bin, war ich vorhin bei meiner Hausärztin. Die empfand mich nicht als dick, auch nicht im Gesicht. Sie meinte, das sei normal, da ich ja vorher etwas mehr gewogen habe und man es sich nicht aussuchen könne, wo man denn abnähme. Das war mir ja eh klar. Und sie meinte nur, da es nicht auffällig dick sei oder so, dass ich eben weiter trainieren müsse und hoffen muss, dass es dadurch weggehe, ich könnte aber auch Pech haben, dass es bleibend sei mir, das hänge von Genen etc. ab.

Danke für eure Antworten!

Antwort
von pferdezahn, 158

Gewiss koenntest Du Mal deinen Hausarzt danach fragen. Vier bis fuenf Liter Wasser am Tag benoetigst Du mit deinem Gewicht nicht, die Haelfte tut es auch. Aber davon bekommt man auch keinen dicken Kopf. Ein aufgequollenes Gesicht kann man auch durch bestimmte Krankheiten (Herz, Nieren) durch Wasseransammlungen im Gesicht, uebermaessiger Alkohol und Medikamente bekommen.

Kommentar von Zweimal ,

Es ist ungeheuerlich, zu welchen Webseiten du hier (wieder einmal!!) Verbindung herstellst!

Unter www.geschichteinchronologie.ch firmiert ein gewisser Michael Palomino, der dort u.a. Folgendes von sich gibt:

" Mit "Verschwörung" hat das gar nichts zu tun, sondern die Logik spricht, was möglich ist und was nicht. Es wird einfach nach allen Seiten untersucht und nicht nur nach einer. Das Wiesenthal-Zentrum, die Staatsanwaltschaft und der CIA, die ihre Version der Geschichte und Weltansicht verbreiten und die Weltmedien steuern und zensieren, werden durch die klar hervortretende Logik bei manchen Untersuchungen manchmal überlüssig.

Interpol und vor allem der kriminelle, schweizer Geheimdienst sind systematisch daran, Michael Palomino überallhin und in jedes Hotel zu verfolgen und ganze Hotels zu besetzen, denn scheinbar wartet der CIA auf irgendeinen Fehler, um ihn um die Ecke zu bringen. Laufend werden Handy und Computer abehört und mit Laser wird von gegenüber systematisch Tag und Nacht ins Zimmer gespannt. Es werden Nachbarn und Hoteliers manipuliert und Chanelling gegen Michael Palomino ist für die primitiven Geheimdienste ein grosses Vergnügen.

Oktober 2009: Neue Holocaust-Daten bestätigen meine Holocaust-Tabelle - die Richter sind die Holocaust-Leugner

Die Angaben des Journalisten und Gulag-Überlebenden Jurij Below bestätigen meine Holocaust-Tabelle (Dreiteilung des Holocaust an den Juden mit eine Teil Hitler, einem Teil Stalin, und einem Teil Auswanderung, alles schon am 22.5.2007 bei der Einvernahme bei der Staatsanwaltschaft Basel geschildert, von der Justiz aber bis heute nicht ernst genommen). Die Angaben von Jurij Below bestätigen somit auch, dass die Richter in Deutschland und in der Schweiz bezüglich Holocaust die neuen Daten endlich zur Kenntnis nehmen müssen. Die Holocaust-Leugner sind somit nachweislich die kriminellen Richter, die zum Teil Alkoholiker sind und ohne Arbeit logisch denkende Menschen kriminalisieren und hohe Löhne kassieren, vom Steuerzahler bezahlt... Dieselbe "Arbeitstaktik", logisch denkende Menschen zu kriminalisieren hatten die jüdisch-extremen Organisationen haGalil....

Die Taten der kriminellen Richter (in meinem Fall Stark in Freiburg i.Br., Stephenson in Basel, Althof und Ambühl von akdh, Hugo Stamm etc.) sind:

-- systematische Holocaust-Leugnung der neuen Holocaust-Daten

-- schwere öffentliche Beschimpfung, logisch denkende Leute als Rechtsradikale

an den Pranger gestellt, kriminalisiert und in Panik versetzt, schwere öffentliche Verleumdung logisch denkender Menschen als Holocaust-Leugner oder auch als Nazi etc.

-- bandenmässige Kriminalität ganzer Staatsanwaltschaften und angeschlossener Gruppen wie haGalil, akdh und antifa etc.

-- systematische Verweigerung von Beweisprüfungen und systematische Verweigerung von Ermittlungen in alle Richtungen

-- 100-facher Amtsmissbrauch an logisch denkenden Menschen, alles vom Steuerzahler bezahlt etc. etc.

--  logisch denkende Menschen zu Bussen und z.T. sogar zu Gefängnisstrafen gezwungen, bzw. viele dieser Menschen haben dann das Land verlassen - die kriminelle Justiz hat sie mittels bandenmässiger Kriminalität "in die Flucht" geschlagen.

Nach dem Bekanntwerden des neuen Fichenskandals beim Geheimdienst in der Schweiz (Webseite über kriminelle Schweizer) im April / Mai 2010 haben sich ein paar perverse "Detektive" bei mir gemeldet, die meinten, meine Webseite sei "nicht glaubwürdig" und deswegen würden sie die gesamte Webseite ablehnen.

Diese beiden hochbezahlten Trottel-"Detektive" waren wahrscheinlich vom Geheimdienst selber und wollten mich "fertigmachen", ich sei ein Holocaustleugner und sei dies und das und meine Webseite sei dies und das usw., und dabei wurde ein Vokabular aus der untersten Schublade gebraucht, eben so primitiv wie der Geheimdienst in der Schweiz primitiv ist.
Nun, der schweizer Geheimdienst läuft eben mit den gleichen Scheuklappen herum wie die schweizer Justiz, denn wenn bei der Recherche des Geheimdienstes über den Holocaust ein anderes Resultat herauskäme als die behaupteten falschen 6 Millionen toten Juden, von denen aber ca. 2 Mio. ausgewandert sind und ca. 2 Mio. in Russland überlebt haben, und Israel hätte ja ohne diese Auswanderung gar nicht gegründet werden können

Es fehlt eben ein Richter, der wirklich den Mut hat, die Justiz in Sachen Holocaust auf das richtige Gleis zu bringen. So lange keine Lohnkürzung stattfindet, wird es aber leider keinen solchen Richter geben, der das riskieren würde. Das sind alles Feiglinge mit 5-stelligem Monatslohn, so feige wie ein stinkender Aschenbecher

Kommentar von Zweimal ,

Kinderseite abgetrennt - Werbung von Webseiten mit "Liebe" entfernt

Nach weiterer politischer Verfolgung, wo u.a. google adsense derart manipuliert wurde, dass die Werbung 2 Wochen lang abgeschaltet blieb, musste ich mich dazu entscheiden, die Kinderseite von den anderen Seiten abzutrennen und Links zu entfernen.

Ausserdem musste Google-Werbung von Webseiten entfernt werden, wo es um Liebe geht.

Die prüden und geistig behinderten "Amerikaner" wollen es so. Kindischer geht's ja wohl nicht mehr mit den primitiven Geheimdiensten.

Aber die Alkoholiker in den Geheimdiensten in der Schweinz, im Deutschen Land und der CIA sind eben so zerstörerisch - und erhalten für ihre Spionage bis zu 1000 Franken Lohn pro Tag. Ein Foto einer Geburt dagegen konnte sich durchsetzen und gilt nicht als Pornographie, wie die primitiven Alkoholiker der Geheimdienste es werten wollten...

Das alles und mehr unter :

http://www.geschichteinchronologie.ch/

@pferdezahn:

Sag mal, geht es eigentlich noch???

In welchen Kreisen bewegst du dich??

Verschone uns in Zukunft mit solchen und anderen, ähnlichen Webseiten!!!

Kommentar von pferdezahn ,

@Zweimal, sind bei dir nun saemtliche Sicherungen durchgebrannt? Wo hast Du denn nun wieder diesen Mist aufgegriffen und was willst Du damit erreichen??? Die Frage hier lautet: "Aufgequollenes Gesicht", und niemand hat nach einer Verschwoerung und den Holocaust gefragt. Ich wuerde Mal an deiner Stelle den Arzt wechseln. >Verschone uns in Zukunft mit solchen, aehnlichen Webseiten!!! Wer hat denn diese Webseite hier reingesetzt? Du kannst wohl auch nicht zwischen dir und mir unterscheiden. Ich kann nun verstehen, dass immer mehr User ueber -Freundschaft und Komplimente- an mich Fragen stellen. Wenn Du hier Aerger suchen willst, dann suche sie bitte in deinen Kreisen, und nicht hier bei uns in diesem Support.

Kommentar von Zweimal ,

Wer hat denn diese Webseite hier reingesetzt?

Du, wie man an deinem Kommentar von 18.56 Uhr sehen kann!

In letzter Zeit häufen sich die Hinweise, nicht nur von dir, sondern auch von anderer Seite, auf solche und ähnliche antisemitische, rassistische und ausländerfeindliche Seiten hier.

Der Support kommt ja schon bald mit dem Löschen nicht mehr nach, er musste sogar schon gewisse, trotz Warnung erneut zitierte Links, auf seine Sperrliste setzen, um die Community und GSF zu schützen!

Die Frage hier lautet: "Aufgequollenes Gesicht"

Und wie der Hintergrund der von dir angeführten Seite lautet, kann man oben sehen!
Es ist ja auch kein Einzelfall, so dass ein "Zufall" auszuschließen ist und ich nur wiederholen kann:

Verschone uns in Zukunft mit solchen und anderen, ähnlichen Webseiten!!!

gesundheitsfrage.net ist keine Plattform für die Verbreitung solchen Gedankengutes!

Kommentar von pferdezahn ,

Wenn das so waere, dass gesundheitsfrage.net keine Plattform fuer die Verbreitung solchen Gedankengutes ist, dann frage ich mich, warum sie deinen ueberfluessigen Kommentar nicht geloescht hat? Wenn Du dich unbedingt wichtig tun willst, dann suche dir doch das naechste Mal eine belebtere Seite aus mit mehreren User, und nicht eine mit nur zwei, bzw, mit mir, drei User. Da lohnt sich der Aufwand besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community