Frage von Xoxoed, 65

Auf welche Lebensmittel bei Diät besonders achten zb Wassermelone erlaubt?

Antwort
von bethmannchen, 42

Wassermelonen enthalten wie Gurken und Tomaten fast nur Wasser; das kann gar nicht dick machen.

Auf schnelles Abnehmen würde ich nie setzen. Was man schnell abnimmt, nimmt man auch schnell wieder zu. Wenn man abnehmen möchte, sollte man auf keinen Fall so wenig essen, dass man Hunger bekommt. Hier einmal etwas ausführliches zum Thema:

Wer abnehmen will, sollte einfach beim Essen und Trinken statt auf Menge auf Qualität Wert legen und sich regelmäßig mehr bewegen.

Man kann nicht einfach nichts essen. Die Nahrung braucht man nicht nur für die Energie des Tages, sondern auch zur Regeneration. Aus nix kann der Körper keine Muskeln aufbauen, gesunde Haut, Haare und Nägel wachsen lassen, Krankheiten abwehren und kleine Verletzungen heilen...

Wer schlank werden will, braucht gar nicht zu hungern. Man muss nur seine Gewohnheiten ein wenig ändern. Statt Schokoriegel gibt es dann Cherry-Tomaten, rote und gelbe Paprika, Karottensstifte schmecken auch süß und bestehen fast nur aus Wasser und Ballaststoffen, die gar nicht dick machen können.

Statt Pommes mit Majo - Bleichsellerie mit selbst gemachtem Kräuterkquark, statt Cola und Co - Fruchtsaft mit Mineralwasser usw. Das spart schon eine Menge Kalorien, die im Körper nicht mehr in Fettpolster umgewandelt werden. Du musst dich im Supermarkt also nur in einer anderen Abteilung umsehen ;-)

Bei jeder Mahlzeit soll man sich satt essen, auch wenn man eine Diät macht. Das Auge isst mit, sagt man ja. Ist der Teller kleiner, sieht die Portion schon größer aus. Eine kleinere Portion langsam gegessen macht genau so satt, wie eine große Portion schnell hineingeschaufelt. Isst man nämlich zu schnell, merkt man gar nicht rechtzeitig, dass man schon längst satt ist.

Auch wenn du abnehmen willst, lass nie, nie, niemals das Frühstück aus. Wer mit knurrendem Magen in der Schule oder am Arbeitsplatz sitzt, hätte auch gleich zuhause im Bett bleiben können. Zumindest an Tagen mit Sport solltest du auch eine gesunde Kleinigkeit für Zwischendurch dabei haben und die auch essen. Hier gilt: von nichts kommt nichts!

Bekommt der Körper Hunger, (Mangel interpretiert er schon als Hunger), hält er noch eiserner an seinen Fettreserven fest. Beim Abnehmen ist daher satt machende Vollwertigkeit wichtig. 

Dann kann man bei jeder Mahlzeit Kalorien sparen. Das geht mit einem ganz einfach Trick: Sonst gibt es immer 3 Scheiben Brot, jetzt isst man erst einmal zwei, bekommt man Hunger hat, kann man später noch eine essen, die läuft ja nicht weg. Nicht vier, sondern erst einmal sehen, wie satt man von zwei Kartoffeln ist. Milchreis, Pudding und Co. müssen auch nicht sein, ein Jogurt mit frischen Obststücken hat viel weniger Kalorien, hält schlank, ist gesund und schmeckt. 

Auch auf Fette in der Nahrung sollte man nicht verzichten, sie nur nicht zu üppig verwenden. Als Faustregel gilt, je flüssiger ein Fett daherkommt, desto gesünder ist es. Der Unterschied zwischen Magermilch und Vollmilch wird dabei nur viel zu sehr überschätzt. 3,8% oder 1,5% Fett machen auf einen ganzen Liter gerade einmal 18g Butter aus, mit der man

knapp  ein Brötchen

bestreichen kann. 

Auch und gerade bei einer Diät sind ein paar Nüsse sehr zu empfehlen. Die vielfältigen ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren der Nussöle  werden vom Körper verwendet, um Enzyme (auch Verdauungsenzyme) und Hormone herzustellen, Haut und Haare von innen her zu pflegen. Sie werden nicht in Fettzellen eingelagert, sondern bleiben frei beweglich und werden nach Bedarf wieder neu verwendet. Hat man da einen Mangel, hält der Körper an seinen Fettpolstern fest.

Das war also ein wenig zu Essen und Trinken.

Dann nimmt man auch ab, wenn man sich mehr bewegt. Der Körper verbraucht dann mehr Energie, und die schmilzt er aus den Fettpolstern heraus. Dazu muss man nicht extra ins Sportstudio gehen, das geht billiger und unkomplizierter.

Statt Rolltreppe und Fahrstuhl nimmt man die Treppe, statt mit dem Auto, fährt man mit dem Fahrrad oder joggt kurze Wege wenn möglich. Man kann eine Station früher aus dem Bus steigen, und den restlichen Weg als strammen Fußmarsch hinlegen. All das verbraucht Energie, die sich der Körper aus den Fettpolstern holt, und die schmelzen dabei ab. Im Wohnzimmer die Sessel zur Seite schieben, und schon hat man eine Fläche für jede Art Gymnastik oder Hip-Hop oder... (ideal bei schlechtem Wetter)

Dann kann man auch Schwimmen gehen. Man muss kein Training für Kampfschwimmer absolvieren, allein schon dadurch, dass man sich in kaltem Wasser bewegt, verbraucht der Körper mehr Kalorien, als wenn man in der Sonne liegt, weil der Körper ja mehr Wärme produzieren muss.

Nur nicht frustriert sein, wenn man von dem ganzen Sport mehr Muskeln bekommt, wiegt man dann auch mehr, macht aber trotzdem eine bessere Figur. Das liegt daran, dass eine Hand voll Speck viel leichter ist, als eine Hand voll Muskeln. Aber lieber einen knackigen Po, als einen Schwabbela*sch, nicht wahr? Das gefällt ja dem anderen Geschlecht auch besser.

Antwort
von dinska, 39

Hallo Xoxoed, Wassermelonen sind für Diäten sehr gut geeignet, genauso wie Gurken oder Tomaten, denn sie haben viel Wasser und wenig Kalorien. Man muss aber trotzdem eine kleine Menge Öl dazu geben, auf jede Mahlzeit einen Treelöffel. Wenn man das nicht macht, kann es zu Mangelerscheinungen führen, wenn man sich nur von solchem Obst oder Gemüse ernährt. Es kommt immer auf eine ausgewogene Ernährung an.

Antwort
von Inkalein, 33

Viele Freunde von mir haben über eine LowCarb-Ernährung abgenommen: Du isst einfach weniger Kohlenhydrate, also keine Pommes, Kartoffeln, Reis und Nudeln mehr. Trotzdem bekommst Du gut was an Nährstoffen rein über Obst, Gemüse, Eier und Fleisch. Oder probier mal Chia-Samen aus: die haben zwar ein paar Kohlenhydrate, aber alles andere absolut im Überfluss und machen in geringer Menge bereits wahnsinnig satt.

Antwort
von Lous1965, 29

Wassermelone kannst du essen wieviel du willst, sie enthalten fast nur Wasser und Wasser ist immer gesund ;) Ansonsten auf Vollkornprodukte zugreifen oder kein Süßkram oder Knabberzeug mehr, ab und zu sport und dann klappt es!

Kommentar von josam ,

Stimmt nicht ganz klar hat sie viel Wasser aber auch ne Menge Fruhtzucker! Und Zucker was nicht verbannt wird, wird am Ende in Fett umgewandelt. Abends wäre es nicht sinnvoll die zu Essen ;-)

Antwort
von FussAmBein, 23

Hallo

Achte drauf welche Obstsorten viel Fruchtzucker haben. Ne wassermelone passt. Nur Trauben ZB: Die haben recht viel. Bananen auch. Da isst man oft bessr ein Brot das macht läger satt.

LG

Antwort
von pdiana, 25

Bananen haben sehr viele Kalorien und man sollte sie nicht am Abend essen.

Antwort
von blitva78, 24

Also, eine Wassermelone, die 1kg wiegt hat immerhin ca. 400Kalorien.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community