Frage von universalcakes, 3.420

Atmen tut weh und Bauch/Magen schmerzt

Hallo, ich bin heute in der Nacht aufgewacht und konnte nicht mehr tief einatmen, ohne dass es weh tut. Flaches Atmen geht ganz gut und tut auch nicht wirklich weh. Gelegentlich "pfeift" meine Lunge auch, aber nicht die ganze Zeit. Später bin ich noch einmal aufgewacht mit Bauchschmerzen, selbst wenn ich liege. Am schlimmsten ist es, wenn ich mich bewege. Es ist dann ein richtiges stechen. Aber der Schmerz ist die ganze Zeit da. Und es ist teilweiße wirklich sehr stark, so dass ich mich nur noch zusammenziehen will.

Hängen diese beiden Dinge zusammen? Meine Mutter ist der Meinung es sei nur ein Virus, aber ich finde die Schmerzen in der Bauchgegend verdächtig.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Winherby, 3.389

Es kann an dem Zwerchfell liegen. Hattest Du zuvor etwas sehr anstrengendes gemacht? Das Zwerchfell ist der Muskel, mit dem man atmet. Auch dieser Muskel kann Muskelkater bekommen, nach Überanstrengung.

Kommentar von universalcakes ,

Ich habe gestern zwar Sport gemacht, aber nicht mehr als üblich. Ich glaube nicht so ganz, dass es daran liegt

Antwort
von Wastlking, 3.129

Wenn die du Schmerzen in der Bauchgegend verdächtig findest, dann höre auf dein Bauchgefühl und geh zum Arzt. Da scheint wohl ein Infekt im Anmarsch zu sein, vielleicht bist du ja auch schon krank und deshalb solltest du dich vom Hausarzt untersuchen lassen. Es könnten die Bronchien sein, die Lunge, das Zwerchfell. Da kämen verschiedene Dinge in Frage. Aber da du schreibst, die Lunge pfeift und das tiefe einatmen wäre nicht mehr möglich, sollte man schon nachschauen.

Antwort
von Nicole2013, 2.618

Ich würde einen arzt konsultieren, könnte einen Lugenentzündung sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten