Frage von Muzibaby, 26

Atlastherapie hat Hörstürze ausgelöst - kann das sein?

Hallo, ich hab jetzt seit ca einem 3/4 Jahr Schwankschwindel der mal Wochen fast weg ist und dann wieder schlimmer. Ich war deshalb bei vielen Ärzten und Untersuchungen - aber nichts festgestellt. Nun hat vor ein paar Wochen mein Orthopäde gemeint man sollte eine Atlastherapie nach Arles machen (ohne das auf dem Röntgenbild eine Atlasverschiebung ersichtlich war, nur Beinlängenunterschied). Nach der ersten Behandlung hatte ich eine Woche danach einen kleineren Hörsturz, paar Tage später nochmal. Ich dachte nicht an eine Verbindung also hatte ich noch eine obwohl mir der Arzt nicht sehr kompetent vorkam und wieder ca eine Woche danach hatte ich einen starken Drehschwindelanfall mit Hörminderung. Seit dem habe ich ständigen Druck auf beiden Ohren.

Meine Frage ist also ob es möglich ist das bei der Behandlung etwas beschädigt wurde? Ich hoffe jemand kann mir weiter helfen :)

Antwort
von mietzekatz, 15

Hey da ich zurzeit die selben Beschwerden habe weiß ich wie du dich fühlst ... Also 1. Wenn der Atlas nicht korrekt sitzt sieht man das auf dem Röntgen nicht.. Ob er falsch sitzt kann ein ausgebildeter kinesiologe anhand von Haltungsübungen und tasten herausfinden... Kaputt gemacht wird der Arzt nichts haben entweder sitzt er jetzt noch nicht an der richtigen Stelle oder du hast eine erstverschlimmerung.. Was ich eher annehme.. Der Organismus muss siC ja erst wieder ausrichten.. Ich will jetzt auch bald zu atlantotec gehen wenn beim Kieferchirurg nichts raus kommt  hab auch schwindel und druck auf den Ohren teilweise Ohrenschmerzen rechte Seite.. Am schlimmsten ist der anhaltende schwankschwindel macht mich wahnsinnig... ... Halt mich mal bitte auf dem laufenden wie es dir denn so geht  :) viel Glück 

Kommentar von Muzibaby ,

Danke für die Antwort :) Schön das ich damit nicht alleine bin, auch wenn es ein sehr belastendes Thema ist mit dem Schwindel... Freu mich auch auf Neuigkeiten wie es bei dir läuft. 

Antwort
von Tigerkater, 5

Sicher wäre es nicht falsch, einen Neurologen um seine Meinung zu bitten !!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community