Frage von hansiiii, 63

Atkins Diät empfehlenswert?

Hallo zusammen,

ich habe gelesen das die Atkins Diät bei richtiger Durchführung zu einem guten Abnehmerfolg führen kann.

Angeblich ist dafür, zumindest habe ich es so verstanden, die geringe Insulinausschüttung verantwortlich.

Kann mir das mal bitte jemand erklären oder sagen ob das wirklich so ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Winherby, 37

Ich esse seit ca  einem Jahr möglichst keine Kohlenhydrate mehr. In dieser Zeit habe ich bisher dicker Daumen 10 Kg abgenommen. Wusste bisher nicht, dass dies als Atkins-Diät ist, obwohl ich den Begriff hin und wieder gelesen hatte. Ich habe meine Low Carb- Ernährung von der Seite: paleo360.de abgeschaut. Dort gibt es einige kostenlose Rezepte, aber auch Kochbücher zu kaufen. Aber die Erklärung wieso die "Steinzeitnahrung" Sinn macht, und wieso Insulin uns fett werden lässt,  finde ich sehr logisch und überzeugend, zumals es bei mir gut funktioniert, deshalb empfehle ich diese Seite öfters. 

Diese Kohlenhydrate sind in unserem genetischen Bauplan nicht in diesen Mengen vorgesehen, wie wir sie heute allg. zu uns nehmen. Dabei sind vor allem der weisse (raffinierte) Zucker und die Mehle für die 2D-Verformung unserer Figuren verantwortlich.

Ich scheue mich sehr vor dem Begriff Diät".  Denn damit verbindet man eine temporär begrenzte Änderung der Ernährung, um dann wieder in die alten und falschen Ernährungsweisen zurückzufallen. Und damit meistens auch in den Jojo-Effekt. Das kann nicht der Sinn sein.

Deshalb tilge besser das Wort Diät aus Deinem Gedächtnis und stelle Deine Ernährung grundsätzlich und dauerhaft um. Einfach nichts mehr essen und trinken, wo Zucker und Mehl drin ist, wie Brötchen, Brot, Kuchen, Pizza, Limo, Fruchtnektar, o-Saft, Cola usw. Auch Reis und Mais sind Getreide, also auch dieses nicht mehr essen. 

Kartoffeln enthalten zwar auch Kohlenhydrate, aber die anderen positiven Nährstoffe sind so überwiegend in Kartoffeln enthalten, dass Kartoffeln mehr nützen als schaden. Wenn Du Kartoffeln oder auch Obst isst, hast Du völlig ausreichend KH zu Dir genommen. Außerdem kann der Körper selbst KH aus Fett herstellen, falls zu wenig KH in der Nahrung enthalten sind.

Hier ist die "amtliche" Erklärung über Vor- und Nachteile der Atkins-Diät.

Ich finde die Ansichten der Befürworter der Steinzeit-Ernährung besser, als die Atkins-Diät. Aber immerhin, besser Atkins, als falsch weiter essen. LG

Kommentar von Tigerkater ,

Die Atkins-Diät ist nicht dadurch charakterisiert kaum noch Kohlenhydrate zu essen, sondern durch eine unbegrenzte Zufuhr von Fetten und Proteinen !

Kommentar von Winherby ,

Aha, na dann ist Atkins ja der Paleo-Ernährung gleich, oder? lG

Kommentar von whoami ,

Leider falsch! Die A-Diät setzt voraus, dass die Kh gen Null tendieren!

Kommentar von Winherby ,

Sehe jetzt erst, dass ich den Link zur "amtlichen" Erläuterung vergessen habe einzufügen:

http://www.netdoktor.de/diaeten/atkins-diaet/

Kommentar von hansiiii ,

Ich möchte die Diät auch nur kurzfristig nutzen um ein paar Kilo runterzukriegen und dann auf eine reduzierte Kohlenhydratzufuhr umzusteigen :-)

Also stimmt die Erklärung bezüglich des Insulins?

Kommentar von Winherby ,

Ja diese Info stimmt, Insulin verhindert die Fettverbrennung. 

Deshalb musst Du die Insulinausschüttung so gering wie möglich halten, dann nimmst Du auch ab. 

Dein Plan erst abnehmen zu wollen, um dann erst auf reduz. KH-Aufnahme "umsteigen" zu wollen, ist kontraproduktiv.

Steig doch direkt auf wenig KH um, dann nimmste sicher ab und dann bleib bei dieser Ernährungsform.

Ich trinke gern gesüssten Kaffee, dafür habe ich mir Erithritol gekauft, hier ein lesenswerter Link dazu: http://www.erythrit.net/index.php?option=com_content&view=article&id=110...

Ich esse gerne Nudeln, dafür habe ich mir Konjak-Nudeln, bzw.
Shirataki-Nudeln gekauft.

Sowohl Erithritol, als auch Shirtaki-Nudeln, beinhalten quasi keine (schädlichen) Kohlenhydrate und auch so gut wie keine Kalorien. Auch zu den Nudel eine interessante Seite:http://www.gofeminin.de/abnehmen/low-carb-nudeln-im-test-s1013560.html

Für Dich noch eine Seite bzgl. des Insulins:http://www.gofeminin.de/abnehmen/kohlenhydrate-d41043.html 

Viel Erfolg und VG

 

Antwort
von Tigerkater, 40

Da hast Du leider etwas Falsches gehört.

Es ließe sich sehr viel negatives sagen. Das Wichtigste nur in Stichworten :

Diese Diät beruht auf unbegrenzte Fett- und Proteinzufuhr. Kohlenhydrate sind unerwünscht.

Diese Fettzufuhr hat zur Folge :

1.) Die Fettsäuren werden in der Leber zu Ketonen verstoffwechselt .Die hohe Zahl von Ketonen kann zu Gichtanfällen führen.

2.) Leberüberlastung, Fettleber möglich

3.) Die hohe Zahl der zugeführten ungesättigten Fettsäuren führt zu einer starken Erhöhung von Herz-Kreislauferkrankungen.

4.) Hohe Proteinzuführ kann zu Nierenschäden führen.

5.) Vitaminmangel ist vorprogrammiert.

Vielleicht zu vernachlässigen aber äußerst unangenehm : Ketone führen zu sehr schlechtem Mundgeruch, Heißhunger auf frisches Obst und Gemüse wird nach kurzer Zeit unerträglich !!

Mein Tipp : Finger weg !!!

Kommentar von whoami ,

Nr. 4 stimmt nicht. Das ist die unbegründete Angst vieler unwissender Eltern, die das ihren shaketrinkenden Kindern ständig unter die Nase reiben. Das Gegenteil ist schon längst bewiesen, denn das Immunsysten braucht ebenfalls viel Protein um optimal zu funktionieren! Selbst 16g/kg Körpergewicht wurde in Versuchen verabreicht, ohne irgendwelche Nebenwirkungen.

5 - nur wenn man Gemüse und Obst weglässt. Wer macht das schon?

Kommentar von Tigerkater ,

zu Nr. 4 : Das hat nichts mit unwissenden Eltern zu tun. Das Gegenteil ist leider in vielen Studien bestätigt !

zu Nr. 5 : Das ist ja gerade der Sinn dieser Diät, Gemüse und Obst weg zu lassen . Wer eine Ätkins Diät durchführt macht das !!!

Kommentar von hansiiii ,

Könntest du mir die Studie bitte als PN schicken oder hier verlinken? würde mich sehr interessieren! Danke :-)

Antwort
von DrPille, 14

Das Insulin ist sozusagen das Speicherhormon und sorgt dafür das Nährstoffe in unsere Zellen eingelagert werden. Dazu gehört natürlich auch Fett. Jedoch ist der Insulinausstoß nur hoch, wenn wir viel Kohlenhydrate essen, weil diese die höchste Insulinsensibilität haben. 

Bei Fett und Eiweiß sieht die Sache schon anders aus. Auch darauf reagiert Insulin, jedoch nicht so krass wie auf die Zufuhr von KH. Die Atkins Diät bietet aus der Sicht einen klaren Vorteil gegenüber anderen Diäten, da hierbei der Glucagonausstoß permanent auf Hochtouren läuft und Glucagon dafür verantwortlich ist das körpereigene Fett zur Energiegewinnung heranzuziehen. Ich hoffe damit konnte ich dir helfen. Genaueres kannst du hier nachlesen: https://passion-4-fitness.de/ernaehrung/die-atkins-diaet/#insulin

Ich hoffe ich konnte helfen.

Lg

Antwort
von whoami, 35

Die Atkins basiert auf Eiweiß und Fett. Mittlerweile nimmt man davon Abstand, weil diese Ernährungsweise viel zu viel Nahrungsfett erlaubt und auch sonst allen ungesunden Mist befürwortet, auch wenn es das Fleisch vom Döner oder McFress ist. Besser ist low carb - ist im Prinzip das selbe, aber Fett wird nur sparsam eingesetzt, dafür sehr viel Gemüse und KEINE industriell hergestellten Lebensmittel. Kohlenhydrate werden deswegen gemieden, weil diese die BSD anregen, Insulin zu produzieren, um den Blutzucker (kohlenhydrate sind Zucker) zu senken. Insulin verhindert aber sehr zuverlässig die Fettverbrennung! Es geht sogar noch weiter und speichert die überschüssigen Kohlenhydrate in den Fettzellen. Deswegen machen Kh dick - weil wir alle viel zu viele davon essen und uns zu wenig bewegen. Die Natur hat das anders vorgesehen!

Kommentar von Tigerkater ,

".....das ist im Prinzip das selbe, aber Fett wird nur sparsam eingesetzt......" . Ja, was denn nun ? Das ist doch das Gegenteil !!

Kommentar von whoami ,

Nein. Gesundes low carb setzt voraus, dass Kh wenig dabei sind, Fett moderat und viel Protein. Atkins hingegen will unbgrenzt Fett!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community