Frage von Dobbylein, 91

Atemprobleme physisch oder psychisch

Hallo,vorhab muss ich sagen, dass ich mit sehr Verspannungen im HWS und gesamten Rueckenbereich zu kämpfen habe.

Seit ein paar Tagen habe ich gefuehlte Atembeschwerden. Es kommt mir so vor, als muesse ich stets "bewusst" atmen, weil ich sonst keine Luft bekommen wuerde.

Wenn ich aber abgelenkt bin (Konzert / Freundin etc.) habe ich keinerlei Probleme.

Muesste es wenn es eine körperliche Ursache hat nicht immer Probleme machen und nicht nur wenn ich daran denke??

Antwort
von Reggie, 91

Es kann sogar vorkommen, dass Rückenprobleme psychsicher Natur sind. Die Atemprobleme könnten dann eine Ausweitung der WS-Probleme sein. Die Idee mit den Atemtechniken find ich gut, Entspannungstechniken würde ich noch vorschlagen. Gerade bei Rückenproblemen kann Yoga gut helfen.

Kommentar von harosisa ,

Es könnte sein, dass dir Laufen gut tut. Hast du das schon mal probiert? Raus in den Wald, in die Natur, oder einfach auch um die Häuser - und dann laufen, ohne ans Atmen zu denken! Liebe Grüsse!

Antwort
von powwow, 80

Hallo Dobbylein,

ja, ansonsten müsstest du immer Beschwerden haben. Eine Einschränkung könntest du eventuell haben, wenn du mit der BWS Probleme hast, oder eine Rippe verklemmt ist.

Versuch es doch mal mit Atemtechniken aus dem Yoga, das sollte dir helfen. Ebenso trainiert es deine Lunge und steigert das Lungenvolumen.

Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community