Frage von Sia993, 18

Atemprobleme durch versetzten Wirbel

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe zurzeit mittel starke Schmerzen unter und seitlich von der Brust, besonders beim tiefen einatmen oder berühren. Ich war wegen diesem Schmerzen bereits beim Hausarzt und beim Orthopäden, als Diagnose wurde mir gesagt das ich einen versetzten Wirbel habe und an der Stelle wo die Schmerzen sind wären meine Rippen ziemlich nah aneinander. Verspannt bin ich sowieso ständig. Neben den Beschwerden leide ich seit längere unter Sodbrennen dafür nehme ich nun Omeprazol jeden Morgen. Die Beschwerden waren alle weg und sind gestern wiedergekommen. Naja lange rede kurzer Sinn. Kommen die Atembeschwerden von dem versetzten Wirbel etc. , der Angst die ich mir selber mache oder vielleicht etwas ganz anderes.?? Ah ja einen Termin zur Lungenfunktion habe ich in 10 Tagen... Ich hoffe jemand kann mir helfen oder mich ein wenig beruhigen.

Liebe Grüße Sia =)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 13

Hallo Sia,

der menschliche Körper ist etwas wunderbares. Wie Geist und Körper da zusammenarbeiten. Im Normalfall Wir haben ein vegatives Nervensystem

  • Sympathikus,
  • Parasympathikus,
  • Eingeweidenervensystem (enterisches Nervensystem)

Dies steuert viele wichtige Dinge die eigentlich automatisch ablaufen wie Verdauung -Atmung- aber auch Achtung hier Löwe oder Frau kann ich bleiben oder muss ich schnellsten fliehen. usw. usw.

Wenn wir Schmerzen haben die sich evtl. bei der Atmung verstärken könnte gehen wir auf eine Art Schonatmung. Diese Schonatmung kann man sich richtig an trainieren. In der Folge kann auch die Leistung allgemein nachlassen. Wenn das in einer Intensivstation passiert kann das schon einmal eine Krankenschwester zur Weissglut treiben wenn es ständig klingelt

Wir wissen nicht wenn Du von Sodbrennen schreibst z.B. das Zwerchfell (Zwerchfellbruch (Hiatushernie) eine Ursache sein kann. Den Schmerzen können auch in den Rücken ausstrahlen. Es kann u.U. sogar kleine Herzprobleme verursachen.

Nun können das aber nur Vermutungen sein - abklären muss das im jeden Fall ein Arzt!

http://www.zwerchfellbruch-drloehde.de/fragen-und-antworten

Ich weis nicht ob Du schon einmal daran gedacht hast Dein Bett etwas zu verändern! Das heißt wenn man den Lattenrost im Kopfbereich etwas höher stellt so das der Kopfbereich höher ist als der Magen. Wir schlafen ja so ca. acht Stunden wo die Magensäure auf die Speiseröhre einwirken könnte. Ohne Lattenrost müssten dann halt zwei Kissen das übernehmen.

Also würde ich schon einmal eine Arzt fragen ob es etwas in der Richtung sein könnte! Nun keine Beruhigung nur 250 weitere Vermutungen oder so ..!

Liebe Grüße Stephan

Kommentar von Sia993 ,

Hallo Stephan, ich habe bereits eine Magenspiegelung hinter mir wegen diesem Sodbrennen , abgesehen von viel Säure die an meinem Reizmagen liegen soll wurde nichts festgestellt. Ich glaube einen Zwerchfellbruch hätten Sie da auch gesehen oder nicht? O.O

Kommentar von StephanZehnt ,

Ich kann es Dir leider nicht sagen ich war nicht dabei! Ich bitte Dich halt nur Deinen behandelnden Arzt einmal konkret zu fragen ob die Ursache auch evtl. an einer Stelle zu finden ist die man bisher weniger ... Nun ob man das Problem allein durch eine Magenspiegelung findet oder wie hier im Link (Diagnostik) etwas tiefer gehen muss

http://www.uniklinikum-saarland.de/fileadmin/UKS/Aktuelles/Zeitschrift_UKS_Repor...

Wenn der Arzt sagt nein das ist ausgeschlossen...

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 9

Hallo, die Schmerzen könnten durchaus von der Fehlstellung des Wirbels herrühren und somit die Atmung beeinträchtigen. Ich nehme mal kurz Bezug auf Deine Frage an Stephan: Bei einer Magenspiegelung sieht man nicht, ob eine Zwerchfellhernie besteht. Das geht anatomisch gesehen nicht. Hier mal ein Link zum Zwerchfell

http://flexikon.doccheck.com/de/Zwerchfell

Statt eines Lungenfuktionstests wäre es wahrscheinlich weit sinnvoller, mal eine Ultraschalluntersuchung des Zwerchfells durchzuführen. Alles Gute. lg Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community