Frage von Lisssel, 7

Arztbrief

Hey

Mittlerweile sind seit meinem rheumatologischen Arzttermin DREI Monate vergangen. Heute auf einmal der Anruf, dass die Werte doch nicht so ganz stimmen. Mein Hausarzt weiß genauso wenig, wie ich. Ich fühle mich voll im regen stehen gelassen. Habt ihr eine Idee, was ich da jetzt machen kann? Hab dort schon angerufen und mir wurde nur gesagt, dass sie nicht sicher sei, ob ein kurzbrief reiche oder ob ein ausführlicher bericht erforderlich sei. Warum der zurückgehalten wurde, wisse sie auch nicht. die letzten Blutwerte gingen mitte mai ein. Ich bin am verzweifeln. Checken diese Leute nicht, dass ein Leben davon abhängt?!

Liebe Grüße

Antwort
von StephanZehnt, 2

Hallo Lisssel,

ich habe immer die Erfahrung gemacht, dass anrufen bei Ärzten selten etwas bringt. Ich würde versuchen ob ich kurzfristig einen Termin bekomme wenn der Arzt nicht zu weit weg seine Praxis hat.

Wenn man nun die Frage stellt ob es ein ausführlicher Bericht sein soll oder nicht liegt zumindest ein Diagnose vor. Es ist natürlich eine S.....wenn man Dich so lange warten lässt! Nun hoffe ich für Dich das die Diagnose nicht ganz so extrem ausfällt ich drücke Dir zumindest alle Daumen!

Alles Gute Stephan

Antwort
von User1908, 3

Hi Lissel,

ich stimme dir 100% zu. Das ist gelinde gesagt eine riesen Sauerei! So viel zeitlicher Nachlauf ist durch nichts entschuldbar.

Von wem stammt die Einschätzung, dass ein ausführlicher Bericht ggf. notwendig sei? Von der Spechstundenhilfe? Wie kommt sie zu dieser Einschätzung und warum wird das dann nicht zügig erledigt?

Das ist der Hammer.

Ich würde nochmal anrufen und auf einer persönlichen Besprechung des Befundes mit dem Arzt bestehen, bevor durch weitere Ungeschicklichkeiten der Brief dann erst zu Weihnachten eintrifft. Lass dich nicht abwimmeln, sei hartnäckig...

..wenn alle Stricke reißen, geh persönlich hin - auch ohne Termin - wenn Du die Zeit dafür hättest oder setze eine kurze terminliche Frist für die Erledigung des Arztbriefes.

Weiterhin solltest Du deinen Hausarzt mit vor den Karren spannen und seine Unterstützung einfordern...auch er sollte ein Interesse daran haben, dass dir asap geholfen wird.

Viel Erfolg und VG Steven

Antwort
von bobbys, 3

Dein Hausarzt hat die Möglichkeit sich den Befund sofort Faxen zulassen.

LG Bobbys :)

Antwort
von IchhabAngst, 2

Druck machen, mit Anwalt drohen, Presse und Krankenkasse informieren!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten