Frage von Matt1261994 23.11.2009

Arm schläft ein, Gefährlich?

  • Antwort von myslife 23.11.2009
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Mit "Blut abgeklemmt" hat das nichts zu tun. Ein Nerv wird abgedrückt durch die Fehlhaltung. Wenn das zu lange so bleibt könnte der Nerv dauerhaft geschädigt werden - aber dein Körper signalisiert dir das Problem ja rechtzeitig.

  • Antwort von Shivania 05.08.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Haben sie schonmal probiert, wenn der Arm eingeschlafen ist, den Kopf erst auf die rechte Seite zu drehen bis zum Anschlag, wieder in die Mitte zurück und dann links bis zum Anschlag und wieder in die Mitte. Wenn sich dann an der Symptomatik was bessert ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass die Symptomatik durch Verhärtungen im HWS-Bereich ausgelöst wird. Suchen Sie sich dann einen Physiotherapeuten oder jemanden, der mit Reballancing oder Rolfing arbeitet.

  • Antwort von Lexi77 23.11.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo! Also gefährlich ist das im Grunde nicht, weil du ja immer rechtzeitig wach wirst. Wenn das öfter passiert und regelmäßig immer wieder mal vorkommt, dann kann auch ein Karpaltunnelsyndrom (KTS) die Ursache sein. Das solltest du dann mal ärztlich abklären lassen. Bei einem KTS wird der Nerv, der die Hand, insbesondere die ersten drei Finger, versorgt, durch ein Muskelband eingeengt.
    Wenn dann rauskommen sollte, dass es das KTS ist, dann kannst du dir eine Schiene verschreiben lassen, die du dann nachts trägst. Meist werden dadurch die Beschwerden, sprich das Einschlafen und Kribbeln des Armes schon besser. Alles Gute!

  • Antwort von teetrinker 23.11.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hi, ist mir auch schon mehrmals passiert, Arm ist noch dran. Sicher passiert das nicht, wenn du auf dem Rücken schläfst.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!