Frage von Haye24, 5

anzeichen mögliche laktoseintoleranz

Moin,

ich habe mich gerade im Netz über dei Anzeichen von Laktoseintoleranz informiert. Denn ich hatte eine ziemlich lange Zeit immer wieder Durchfall, dann sehr lange Verstopfung. Dann Bauchgrummeln und Blähungen, was z.Z. auch noch aktuell ist. Mein Arzt möchte erstmak mein Blut untersuchen und ein Ultraschall machen.

Es kann natürlich auch was ganz anderes sein, chronischer Durchfall/Verstopfung oder Stressbedingter Durchfall/Verstopfung/Blähungen durch meinen JOB als LKW Fahrer.

Das ding ist nur, dass ich erst versucht habe von meiner Ungesunden Ernährung auf mehr OBST und Gemüse und Vollkorn umzustellen, hat nix gebracht. Dann eine Woche nur Zwieback und viel Tee, hat minimal geholfen.

Jetzt laß ich die Anzeichen von Laktoseintoleranz, welche u.a. wären:

Bauchgrummeln Blähungen Durchfall Völlegefühl

trifft alles bei mir zu.

Sollte ich jetzt vielleicht echt einen Latte Machiatto trinken und abwarten oder ist das zu gefährlich?

Ich trinke eh sehr wenig Kaffee.

MfG

Haye24

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Haye24,

Schau mal bitte hier:
Durchfall Verstopfung

Antwort
von Mehrgehtnet, 2

Eine Laktoseintoleranz äussert sich unter anderem in diesen Symptomen, die du geschildert hast. Es kann aber auch noch Übelkeit und Ekelgefühl dazu kommen. Lass die Milchprodukte erst einmal eine zeitlang weg, dann wirst du erkennen, ob es dir besser geht. Eine Laktoseintoleranz ist meines Wissens nach zwar sehr unangenehm aber nicht gefährlich. Du kannst also ruhig ein wenig experimentieren um herauszufinden, welche Lebensmittel du essen kannst und welche nicht.

Antwort
von Carla1586, 2

Hallo,

deine Frage ist zwar schon etwas her, aber vielleicht ist mein Tipp ja noch hilfreich für dich.

Ich an deiner stelle würde einfach mal zum Arzt gehen und der soll dich dann mal durchchecken und auf Laktoseunverträglichkeit testen.

Ich weiß einen Arzttermin wahrzunehmen ist in dem Beruf aus LKW-Fahrer nicht ganz einfach, aber vielleicht hilft dir als Überbrückung bis du den Termin hast Lactosolv. Vielleicht hilft dir ja das.

Antwort
von pausenbrause, 2

Hi. Was soll denn der Latte Machiatto bewirken?

eine Ernährungsumstellung dauert immer seine Zeit. Wobei bei Vollkorn eben auch zu beachten ist, dass das nicht jeder verträgt.

Am ehesten achtest Du einfach verstärkt darauf, was Dir bekommt und was nicht … und da stimme ich Dir zu, dass das in Deinem Beruf nicht einfach ist. Denn ihr esst, und anschließend gleich wieder rauf auf'n Bock und auf den Verkehr konzentrieren, so dass es gar nicht gleich auffällt was da grad quer im Bauch liegt.

Theoretisch ließe sich das auch bei den Milchprodukten so ausmachen. Allerdings ist da zu unterscheiden, ob es eine Lactose-Intoleranz ist oder Du insgesamt keine Milchprodukte (Käse, Quark, Milch Schokolade usw) verträgst.

Ich für mich habe herausgefunden, dass Milchprodukte insgesamt gar nicht gehen.

Lass den Arzt mal machen. Das Internet ist einfach zu vielseitig um zu irgendeinem anhaltspunkt zu kommen. Denn z.B. ein Pilz kann gleiche Symptome aufweisen

Guten Besserung

Kommentar von Haye24 ,

ja klar lasse ich den arzt das raus finden.

Laktoseintoleranz wirkt sich eh von mensch zu mensch total unterschiedlich aus. einige bekommen nach dem trinken von einem Latte Machiatto, welcher viel milch und milchpulver usw enthält direkt oder etwas später bauchschmerzen. passiert auch bei nem viertel liter milch. bekommt man keine schmerzen, ist alles ok. Das soll es also bewirken.

aber ich werde nun trotzdem in jeder folgenden woche immer wieder etwas neues aus lassen. ab morgen ist es laktose. gehts mir nach der woche besser, könnte es ja eine intoleranz sein. gehts mir nach der woche nicht besser, lass ich einfach mal alle milchprodukte aus. in der 3.woche lass ich dann wieder was anderes aus usw. schaden kann es nicht und vielleicht lernt man so auch sich gesunder zu ernähren und entdeckt neue leckere und gesunde sachen.

denn bis ich zur blutabnahme muss, dauert es noch ein paar wochen. diese zeit nutze ich aus.

Kommentar von Haye24 ,

Ach ja.

Ich esse morgens um circa 03.20Uhr mein Brot zum Frühstück. Ich esse es ganz gemütlich, kaue gut und lass mir Zeit. Dann putze ich meineZähne und fahre erst dann los zum Beladen des LKW.

Nach ca 5h fahren und viel Bewegung durch körperlich belastende Entladung, habe ich 3h Pause. Dann esse ich wieder gaaanz in Ruhe etwas. Meist wieder Brot mit Frischkäse Gurken und Tomaten. Oder mal ne Mohrrübe. Ich hetze mich nicht beim essen.

Zwischendurch, gibts mal ne Mohrrübe, ne Banane oder was ich in letzter Zeit manchmal esse: Eine halbe Hand voll Haselnüssen. Manchmal auch trocken Zwieback.

Nach getaner Arbeit(Ende ca 16Uhr) essen ich meist etwas warmes. Von Erbsen oder Linsensuppe, über den Gemüseteller/Suppe bis hin zum Kartoffeltopf, teilw auch einfach mal ne Dose mit Prinzessbohnen oder anderem Gemüse. Oft esse ich auch Reis und schneide frisches ungek. Gemüse mit rein.

Was ich sagen will,dass ich mich in den letzten 3 Wochen ca. viel ausgewogener ernährt habe. Und dass ich mir schon immer Zeit gelassen habe.

Denn der Beruf des Berufkraftfahrers, ist nicht mehr so hektisch und jeder kann ganz in Ruhe essen.

Das wichtigste ist, dass man sich nie Stress machen darf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community