Frage von Natalina, 57

Antibiotika und Cortison gleichzeitig bei Bronchitis für Kleinkind?

Der kleine Enkel (5 J) hat in Italien - wahrscheinlich durch die Hitze (/37 Grad) hohes Fieber (39,5 bis 42,5) und zusätzlich Heiserkeit und Husten bekommen. Der dortige Arzt hat Bronchitis diagnostiziert und Antibiotika, Fiebersaft und Cortisol verschrieben. Das Fieber hält seit 4 Tagen an. Ist es ratsam, Antibiotika und Cortison zusammen einzunehmen.?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Natalina,

Schau mal bitte hier:
Antibiotika Bronchitis

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von alegna796, 46

5 Jahre ist der Kleine und schon in einem Alter wo er das auf jeden Fall verträgt. Ich würde da nicht an der Kompetenz des Arztes zweifeln. Durch die Hitze allein hat das Kind auf keinen Fall so hohes Fieber bekommen, da steckt  mehr dahinter. Ihr solltet die Wadenwickel nicht vergessen und für das Kind unbedingt Schonung (Bettruhe). Innerhalb des nächsten Tages sollte das Fieber merklich sinken, ansonsten bitte Arzt erneut aufsuchen.

Dem Kind viiiiiel zu trinken geben.

Alles Gute für den Kleinen.



Kommentar von Natalina ,

Danke, meine Tochter hat dem Kleinen jetzt alle vom Arzt verschriebenen Medikamente verabreicht inclusive Wadenwickel und es geht ihm heute besser; kein Fieber mehr und nur noch etwas Husten. mfg Corry

Kommentar von alegna796 ,

Na das ist doch prima.

Antwort
von Winherby, 36

HALLO ?!?

Das hat ein Mediziner in einem zivilisierten Europäischen Land verordnet !

Und nicht irgendein schamanischer Medizinmann vom Stamme der Waggaoduggu,  tief im Afrikanischen Busch.

Ich habe immer stärker den Eindruck, seit es Internet gibt, vertrauen viele Menschen ihren Ärzten nicht mehr.

Hier ist ein Laienforum für Medizinfragen. Wenn hier die Heidi Müller, hauptberuflich Cleanse, Dir schreibt, oh, oh, das würde ich so aber nicht einnehmen, dann glaubst Du der Heidi, aber nicht dem Arzt, oder wie? *kopfschüttel

Statt dessen sollten sich die Eltern besser um ihr Kind kümmern, denn viele Erkrankungen bei Kindern sind durch intelligente Prävention der Eltern vermeidbar. LG

Kommentar von Nelly1433 ,

Danke Winherby, das lag mir schon lange auf der Zunge...

Kommentar von alegna796 ,

Mir auch, ich wollte es nur weniger streng sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten