Frage von KathiJ, 30

Anhaltende Kopfschmerzen

Hallo, Meine freundin und ich haben dauernd kopfschmerzen und sind müde. Wir ritzen uns und sind sehr oft alleine, haben depressionen. Mich macht das ziemlich fertig. Ich möchte auch nicht zum arzt gehen, weil meine eltern das sonst mitbekommen würden. Mich würde es aber interessieren, wie man die Kopfschmerzen wegbekommt. Vielleicht ist es auch der stress im moment, wir schreiben gerade ziemlich viele arbeiten. Vielleicht weiß ja jemand, woher das kommt. Noch eine Information: meine freundin ist noch tiefer im ritzen drin als ich und sie sagt, dass es bei mir genau so wird wie bei ihr. Hängt das mit den Depression zusammen? Vielen dank, KathiJ

Antwort
von gerdavh, 19

Hallo KathiJ, ich muss @algena und @baldrian hier zustimmen. Ihr müsst Euch ganz dringend eine Vertrauensperson suchen, mit der Ihr über Euer Problem sprechen könnt. Das kann die KOMM-Beratung in der Schule sein, ein Lehrer Eures Vertrauens, der Hausarzt oder der Kinderarzt. Nur allein durch Stress in der Schule ritzt sich normalerweise kein Mensch, dann wären alle Schüler schwer krank. Ihr solltet auf alle Fälle Hilfe in Anspruch nehmen. Wenn Ihr mit Euren Eltern aus irgendeinem Grund nicht reden könnt, dann schreibt Ihnen doch, was Ihr uns geschrieben habt. Auch das ist ein Weg, sich Hilfe zu holen. Ihr braucht dringend die Hilfe eines Psychotherapeuten, das kann auch durchaus eine Frau sein. Dazu müsst Ihr aber erstmal zu einem Arzt, damit Ihr eine entsprechende Überweisung bekommt. Ich weiß ja nicht, wie alt Ihr seid, aber es wäre bestimmt besser, Ihr ginget mit Euren Eltern zum Arzt. Die Besuche bei einem Therapeuten könnt Ihr ohnehin nicht heimlich durchziehen, also versucht mit Ihnen zu reden oder schreibt auf, was los ist. Ich wünsche Euch alles Gute. lg Gerda

Antwort
von alegna796, 13

Ihr braucht dringend beide einen Psychologen. Wenn ihr noch zur Schule geht, wäre auch der Vertrauenslehrer ein Ansprechpartner. Auf jeden Fall solltet ihr Hilfe suchen und annehmen. Warum eigentlich nicht die Eltern? Sie sind doch diejenigen, die sich um Euch kümmern und denen sind Eure Sorgen auch ganz bestimmt nicht egal. Die Kopfschmerzen und Müdigkeit sowie das Ritzen deuten auf Depressionen hin. Da hilft nur ein Arzt und wenn ihr Euch nicht traut, dann gibt es in jeder Stadt das Kinder- und Jugend-Sorgen-Telefon. Dort hilft man Euch ganz sicher weiter. Nur Mut!

Antwort
von Schiwago, 8

Vielleicht unterstützt ihr euch auch gegenseitig mit euren Depressionen und Leiden. Ich will nicht bezweiflen, dass es euch schlecht geht, keinesfalls. Aber wenn zwei zusammen sitzen, die beide nicht gut drauf sind, dann wird es oft doppelt schlimm. Wenn jede von euch sich aufrafft und den Eltern anvertraut, eine Therapie beginnt und ernsthaft eine Änderung des Lebens beabsichtigt, dann ist die Besserung nicht weit. Ihr solltet es aber wirklich ernsthaft wollen, sonst bemitleidet ihr euch nur weiterhin selber.

Antwort
von Baldrian, 6

Natürlich müsst Ihr zum Arzt, wie soll das denn weiter gehen ?
Welche Art Hilfe erhoffst Du Dir hier in diesem Forum ?

Jeder verantwortliche Nutzer dieser Plattform wird zu einer Behandlung beim Psychiater raten, zumindest zuerst einmal beim Hausarzt.
Gute Besserung

Antwort
von kreuzkampus, 5

Menschen, die sich ritzen, dann Dauerkopfschmerz haben und nicht zum Arzt gehen wollen, sollten nicht versuchen , Menschen um Rat zu fragen, die gerne Rat geben; aber nicht jemandem, der sich nicht helfen lassen will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community