Frage von Muesliii, 6

angst vor ms??

Hallo, jetzt nerv ich euch schon wieder :( Aber weiss einfach nicht an wen ich mich sonst wenden soll.. Und zwar habe ich seit 2 wochen immer mal wieder schmerzen im Bein. Noch dazu kommt, das mir auch immer sehr schwindlig über Tag wird. Bei der Arbeit ( in der Kinderkrippe) schläf mir auch immer mal wieder das Bein ein. Auch bei ausgesträckten Beinen. Und jetzt hab ich vorhin gegoogelt und was von Gefühl von ameisen gelesen, die übers bein krabbeln. Und das hat ich bisher eig nicht, aber jetzt wo ich auf der coutch sitz kribbelt es im fuss. Und ich bineinfach voll verzweifelt.. Könnt, das auch die Psyche sein die einem plötzlich ein Streich spielt? Also das man das plötzlich fühlt? Ich meine, ich fühl es ja! Nur ist halt kommisch, dass ich es lese und dann plötzlich habe. Währ lieb wenn ihr abtwortet :)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, 4

Hallo Muesliii,

es gibt z.B. spezielle Foren zum Thema http://www.dmsg.de/multiple-sklerose-forum/

Es ist schwierig, da eine Antwort zu geben da MS eine Erkrankung mit 1000 Gesichtern ist! In solch einem Forum erfährt man auch zu welchen Facharzt (Neurologen) man am besten geht! Ob es bereits neurologische Probleme gibt oder ob es ganz natürliche Zusammenhänge gibt (z.B. Psyche) kann nur ein Arzt abklären!

VG Stephan

Antwort
von Sonnenblume101, 3

Also jetzt mal keine Panik. Aber ja du hast recht. das sollte richtige abgeklärt werden. Denn mit einer MS ist nicht zu spaßen, und die gehört leider auch zu den Differentialdiagnosen…. Also stell dich beim Hausarzt vor!

Antwort
von Baldrian, 3

Also solche Beschwerden würde ich nicht auf die leichte Schulter nehmen, Du solltest das abklären woran das liegt. Je eher, desto besser ist es. Gute Besserung.

Antwort
von Lisssel, 3

Hey Keine Panik. In aller Regel sind die Ursachen für solche Symptome leicht erklärt und nicht auf MS zurückzuführen. MS beginnt meist mit einer Sehnerventzündung, die du, wie ich vermute, nie hattest. Wenn du das liest und dann bekommst, spricht das eindeutig für psychosomatische Beschwerden. Vielleicht solltest du es mal mit autogenem Training oder diversen Entspannungstechniken versuchen. Meine Mama hat MS. Daher kenne ich mich damit ziemlich gut aus. Liebe Grüße Lissseli

Kommentar von Muesliii ,

Vielen lieben dank für die Antwort! Das hat mich wirklich sehr beruhigt. Man muss auch dazu sagen, dass ich psychisch eher labil bin. Also ich steigere mich zur zeit in viel rein, war auch schon beim Psychologen. Der meinte, meine Psyche würd eine Art Ventil suchen. Also was sich in dem Fall meist kõrperlich auswirkt. Nur das Thema hat mich wirklich schon seit den 2 wochen beschäftigt. Weil ich es einfach nicht versteh, dass man das fühlt auf Grund der Psyche. Grad weil man ja auch gerne googelt und es da einem meist viel schlechter danach geht. So hab ich zB auch gelesen, dass man bei MS Probleme mit der Blase ht, Rückenschmerzen und Darmbeschwerden und Übelkeit, was bei mir alles zu trifft. Aber ist es denn möglich, dass man so viele Symtom auf einmal hat, also am Anfang? Sorry, dass ich dich damit nerv. Aber weil du ja sagtest du kennst dich da etwas aus. Währ lieb wenn du antwortest :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten