Frage von Loveflowers123, 57

Angst vor Gebärmutterhalskrebs!

Hallo

Zu meiner Person: bin 17 jahre alt, 1.71 m gross und wiege ca 58 kg.

Nun habe ich seit Samstag Nacht Übelkeit und musste mich 3 mal übergeben. Dazu hatte ich extreme Kreuzschmerzen, die ich mit Dafalgan in den Griff bekam.

Ich war die meiste Zeit im bett, gegessen und getrunken habe ich wenig. Als ich auf toilette ging hatte ich einen übel riechenden braunen Ausfluss. In verbindung mit den kreuzschmerzen kam mir gleich Gebärmutterhalskrebs in den Sinn !

Am Freitag hatte ich sex jedoch keine Schmerzen dabei oder sonst irgendetwas. Am 11. juli war der letzte tag meiner periode.

Ich habe erst am 3 september einen termin beim FA. Sie ist leider ziemlich ausgebucht..

Danke und lg

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Noamnao, 49

So schnell bildet sich kein Krebs, also bitte keine Angst. Der Ausfluss kann alle möglichen Ursachen haben. Hat aber mit ziemlicher Sicherheit nichts mit der Übelkeit und dem Erbrechen zu tun. Ich tippe bei dem Ausfluß eher auf einen vergessenen Tampon. Die riechen dann nämlich extrem übel und es kommt zu Ausfluß. Es kann sogar zu regelrechten Schwächeanfällen kommen, weil natürlich der Körper gegen diesen Fremdkörper ankämpft und ihn loshaben will. Und dann noch das alte Blut das sich zersetzt. Das macht einen schon ziemlich elend. Geh doch einfach mal zum Arzt und lass dich untersuchen. Das wird das Beste sein. Alles Gute für dich.

Antwort
von gerdavh, 45

Hallo, bei diesen Symptomen solltest Du direkt morgen zu Deiner Gynäkologin. Lass Dich nicht abwimmeln, schildere Deine Symptome, sage dass Du Schmerzen hast und weise darauf hin, dass Du bereit bist, eine längere Wartezeit in Kauf zu nehmen. Bräunlicher, übel riechender Ausfluss ist in der Regel ein Zeichen für eine bakterielle oder viruelle Infektion. Hier ein Link dazu

http://braunerausfluss.com/

Solltest Du wider Erwarten kommende Woche bei dieser Gynäkologin keinen Termin bekommen, gehe zu einem anderen Arzt. Alles Gute. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Ich kann immer nur einen Link einstellen, hier noch ein zweiter (s. besonders Abschnitt "Bakterien-Infektion")

http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_ausfluss-krankheitsbild_851.html

Eine bakterielle Infektion sollte möglichst rasch behandelt werden.

Antwort
von elliellen, 35

Hallo!

Keine Sorge, deine Symptome haben nichts mit einem Zerfixkarzinom zu tun. Diese Krankheit entsteht über viele Jahre, meistens als Folge einer nicht ausgeheilten HPV Infektion. Sehr zu empfehlen ist der jährliche Abstrich bei der Gynäkologin, da bist du ziemlich auf Nummer sicher, denn bereits sehr früh sind die Zellveränderungen am Zerfix erkennbar und deshalb ist diese Krankheit in der heutigen Zeit immer seltener.

Eine HPV Impfung kann ich nicht empfehlen, sie ist zu Recht äußerst umstritten und kann sehr gefährlich sein. LG

Antwort
von GeraldF, 39

Sie haben keinen Gebärmutterhalskrebs. Ursache dieser Erkrankung ist eine chronische Infektion mit HPV. Diese muss über Jahre bis Jahrzehnte bestehen, damit sich ein Krebs entwickelt. Sie sind dafür einfach noch zu jung.

Nicht zu jung sind Sie für die entsprechende Impfung. Nehmen Sie das wahr, sie können damit aktiv gegen Ihre Angst arbeiten.

Antwort
von brido, 39

Wenn eine Impfung beruhigt, OK, aber zuerst den Ausfluss anschauen lassen, es geht mit Antibiotika weg wenn die richtigen gefunden werden. Notfalls zu einer anderen Ärztin gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten