Frage von zRy1339, 160

Angst vor Blutvergiftung eure Meinung?

Hallo und zwar hat mich vor ungefähr 1-2 Wochen etwas gestochen ich weiß nicht was war anscheinend beim schlafen seit dem habe ich eine seltsame Wunde am Unterschenkel Ich habe keinerlei Schmerzen oder Fieber nur manchmal ein komisches Gefühl im berreich der Wunde zudem ist bei der Wunde ein kleines bällchen was aber nach innen geht also von außen nicht sehbar

Ich hoffe ihr habt ein wenig Ahnung davon

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo zRy1339,

Schau mal bitte hier:
Angst Blutvergiftung

Antwort
von dinska, 160

Ich glaube nicht, dass das zu einer Blutvergiftung führen kann. Du solltest den Bereich flächig mit Franzbranntwein, Schwedenkräuteressenz, Teebaumöl oder Arnikatinktur behandeln, auftragen und mit der flachen Hand abklatschen, warten bis es eingezogen ist. Kannst auch dann etwas Arnika Salbe direkt auf die Stelle geben. Dann sollte es gut abheilen. Ich hatte mir im Urlaub einen Stich zugezogen und der wurde immer größer und juckender, als ich ihn dann so konsequent behandelt habe, ist er gut abgeheilt.

Antwort
von gerdavh, 135

Sieht Dein Bein immer so aus, als ob da eine Rinne wäre? Das ist nicht normal, zeige das mal einem Arzt. Durch einen Insektenstich bekommt man keine Blutvergiftung, da kann sich höchstens mal was einkapseln, hatte ich mal, das wurde mit einem kleinen schnitt chirurgisch entfernt. Das war ein kleiner, fester Knubbel, der sehr schmerzempfindlich war, aber so was sehe ich hier nicht auf diesem Bild. lg Gerda

Antwort
von Lydia304, 127

Eine Blutvergiftung nach einem Insektenstich ist schon möglich, wenn auch ausgesprochen selten, ich hatte sowas schon mal. Früh genug erkannt ist das gut behandelbar. Das Erkennungszeichen einer Blutvergiftung ist ein roter Streifen, von der Verletzung (also dem Insektenstich) an entlang der Blutbahn in Richtung Herz. Wenn sowas nicht sichtbar ist und (wie es anscheinend ist) auch keinerlei Entzündungszeichen wie Rötung, Schwellung, Hitze, Schmerzen bei Berührung am Stich, dann hast Du höchstwahrscheinlich keine Blutvergiftung. Von dem, was Du schilderst, spricht meiner Ansicht nach nichts dafür. Wenn Du sicher gehen möchtest, kannst Du das ja am Montag einem Arzt zeigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten