Frage von oecilein, 455

Angst HIV-positiv zu sein

Hallo erstmal. Ich hatte letztes Jahr im Januar mehrmals GV mit einem tättoowierer, ungeschützt. Nun hat mein neuer Freund vorausgesetzt erst einen Test machen zu lassen. Habe mich dann ein wenig im Internet informiert, weil das vorher nie ein Thema war und ich mich damit nicht auskenne. Nachdem ich mir die Symptome durchgelesen hab, folgendes: Komischerweise habe ich tatsächlich einen ähnlichen Ausschlag. Vor ca 2 Tagen (kann es leider nicht mehr genau sagen) habe ich neben meinem linken Auge einen juckenden Ausschlag bekommen den ich ganz leicht aufgekratzt habe, weil der Juckreiz so extrem war. Und heute ist es fast komplett abgeheilt. Nachtschweiß, Fieber, Lymphknotenschwellung o.ä trifft nicht zu. Aber andere Kleinigkeiten. Durchfall und Schwächegefühl zB. Zudem muss ich sagen, dass ich schon seit meinem 2. Lebensjahr zöliakie habe, seit ca 10 Jahren starken Heuschnupfen, seit 5 Jahren Fruktoseunverträglichkeit und seit 4 Jahren Morbus Crohn und dauernd kommt etwas Neues dazu. Ich war heute beim Gesundheitsamt, der zuständige Beamte war aber nicht mehr anwesend und hat mich darauf hingewiesen dass er nur mittwochs da ist. Heißt, ich müsste nun bis Mittwoch warten. Diese Angst lässt mich aber nicht los. Kann mir jemand ein wenig seelische Beihilfe leisten? Und mir evtl schon damit helfen, dass er sich da auskennt und meine Situation beurteilt? Danke.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo oecilein,

Schau mal bitte hier:
Symptome Geschlechtsverkehr

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nelly1433, 455

Wenn man sich intensiv mit einer Krankheit befasst, stellt man oft entsprechende Symptome bei sich selbst fest. Das nennt sich die Google-Krankheit. Für alles was Sie aufzählen gibt es auch harmlose Erklärungen.

Und

dass ich schon seit meinem 2. Lebensjahr zöliakie habe, seit ca 10 Jahren starken Heuschnupfen, seit 5 Jahren Fruktoseunverträglichkeit und seit 4 Jahren Morbus Crohn

hat ja nun überhaupt nichts mit einer evtl. möglichen Infizierung zu tun.

Es bleibt nichts anderes übrig, als den Test abzuwarten. Und sich selbst nicht verrückt machen.

Kommentar von Nelly1433 ,

Danke für den Stern !

Antwort
von Mahut, 365

ich denke es ist bei dir alles Einbildung, denn je mehr du im Internet ließt um so mehr Symptome hast du und du bildest dir ein HIV zu haben, gehe einfach zum Test und du weißt Bescheid. Ich habe im Sept. 2011 eine Bluttransfusion bekommen, wonach ich nach 3 Monaten auch zum Test musste. der Test ist nicht schlimm und du weißt schon nach einem Tag ob alles OK ist, davon gehe ich bei dir eigentlich aus.Und in Zukunft nur noch mit Mütze.

Kommentar von alegna796 ,

Hallo Mahut, ich hatte auch 2011 im November zwei Bluttransfusionen und es wurde danach überhaupt kein Test gemacht, was mich schon etwas beunruhigt hat. Weißt Du, ob so ein Test nach einer Transfusion gemacht werden MUSS?

Kommentar von Mahut ,

Hallo alegna, der Test sollte schon gemacht werden, obwohl die Blutkonserven gründlich auf HIV und Hepatitis getestet werden. Trotzdem hat das UKE - Hamburg empfohlen den Test nach 3 Monaten  machen zu lassen, in diesem Fall zahlt es auch die Kasse.

Antwort
von walesca, 307

Hallo oecilein!

Da kann ich den anderen Usern nur Recht geben. Deine Beschwerden haben wohl ganz andere, harmlose Ursachen. Wenn Du dich aber wegen des HIV-Tests so sehr beunruhigst, dann empfehle ich Dir, bis dahin mal die "Bachblüten-Rescue-Lutschbonbons" anzuwenden. Die beruhigen die Nerven ungemein und helfen Dir, die Wartezeit gut zu überstehen!!! Wegen Deines Heuschnupfens probier mal diesen Tipp aus. Vielleicht bringt Dir das ja zumindest eine Erleichterung der Beschwerden.

Pollenallergie, Heuschnupfen - was hilft?

Bei einem Heuschnupfen oder einer Pollenallergie kann man den Körper folgendermaßen schonend und ohne Spritzen vom Allergologen desensibilisieren. Den ganzen Winter über (außerhalb der Saison) täglich 1 TL Honig aus einer ortsansässigen (!!!) Imkerei essen! Dann fällt der Heuschnupfen im nächsten Jahr sehr viel geringer aus! Das wurde von meiner Tochter selbst erfolgreich erprobt!

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von gerdavh, 314

Diese Symptome sind überhaupt kein Anhaltspunkt für HIV+. Du schreibst ja selbst, dass Du Zöliakie hast, Heuschnupfen und noch eine Fructoseintoleranz. Bei HIV+-Patienten dauert es eine ganze Weile, bis sich Symptome zeigen. Lass beim Gesundheitsamt einen Test machen - es wird Dich beruhigen. Ich könnte wetten, Du hast diese Symptome wegen Deiner Zöliakie und Morbus Chron. Mach Dich mal nicht verrückt, noch nie konnte ich irgendwo nachlesen, dass man als erstes Symptom einen juckenden Hautauschlag bekommt. lg Gerda


P.S. Steigere Dich da nicht rein - Stress ist nicht gut für Morbus Chron-Patienten-



Antwort
von StephanZehnt, 263

Du hast nun alle Erkrankungen und Allergien aufgezählt die Du seit Deinen Kindertagen hast. 

Mit dem Tätowierer hattest Du allerdings erst vor zwei Jahren etwas . Auf der einen Seite finde ich es schon gut das Du Dir nun einen Kopf machst. Weil so etwas auch real schief gehen kann.  (ungeschützter Verkehr..).

Was das Andere angeht sprich mit Deinem behandelnden Arzt ob bei Dir eine Hyposensibilisierung möglich ist um das Ganze zumindest zu mildern. Was den Durchfall angeht hängt der schlicht mit dem Morbus Chron zusammen (http://www.croehnchen-klub.de/crohn-forum/) da kannst Du einmal nachfragen ob bei Dir Pektin sinnvoll ist . 

Also weder übertreiben noch untertreiben. 

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,
Antwort
von Katzenauge87, 230

Die HIV Symptome treten ca. 4 Wochen nach einer FRISCHEN Infektion auf. 

Nicht erst nach einem jahr. Wenn du den Ausschlag also erst jetzt bekommen hast, dann hat das nichts mit HIV zutun.

Aus deinem Text geht eindeutig hervor, dass diese Symptome NICHT von HIV kommen.

Ich glaube du bildest dir ein bisschen zu viel ein.

Lass einen Test machen für dich und deinen Freund und dann wisst ihr Bescheid.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community