Frage von elietta, 18

Angespannter Nacken im Winter?

Ich habe im Winter öfter Verspannungen im Schulternackenbereich. Zwar versuche ich den Bereich immer warm zu halten und zu dehnen, aber die Muskulatur ist fast immer hart. Kann man irgendwie verhindern, dass es sich dort überhaupt verspannt?

Antwort
von Schreber, 16

Ja, das kenne ich. Man spannt sich schon automatisch an, weil man sich so zusammenzieht um sich vor der Kälte zu schützen. Dabei wäre es diesen Winter gar nicht so kalt. Aber ich mach das leider auch immer so. Es gibt spezielle Wärmekisssen für den Nackenbereich. Die sind ganz praktisch. Man kann sie mit einem Knopf um die Schultern befestigen und dabei wird auch der Nacken und somit die HWS gewärmt. Das entspannt ungemein und langanhaltend. Eine Investition, die sich lohnen würde.

Antwort
von Friedelgunde, 12

Ich kenne das, bei mir ist das haltungsbedingt. Ich neige immer dazu - gerade im Winter, wenn es etwas kühler ist - die Schultern hochzuziehen. Mir haben regelmäßige Dehnungs- und Lockerungsübungen gut geholfen, dazu trage ich immer eine lockeren Baumwollschal um Hals und Nacken. Und ich mache mir meine Haltung immer bewusst. Eine gute Hilfe war auch - so albern es klingen mag - ein BH mit Bügel unterhalb des Busens. Der drückt bei mir nämlich, wenn ich zu krumm sitze ... "erinnert" mich also quasi immer daran, schön gerade zu sitzen und die Schultern fallen zu lassen :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community