Frage von mrecho, 314

Andauernder Schwindel nach dem Kiffen?

Hallo miteinander, ich kiffe nun seit ungefähr einem Jahr regelmäßig, bzw. mehrmals am Tag mit einem Kumpel. Ich hatte bis jetzt auch noch nie ein Problem damit, wir hatten zwischendurch auch mal ein paar Wochen Pause gemacht und das war alles kein Problem. Vor 2 Tagen allerdings war es wohl ein bisschen zu doll. Ich hatte vorher auch schon mal Bong ausprobiert und war auch sonst einige mal schon um einiges bekiffter als vor 2 Tagen. Mein Freund hatte sich danach direkt übergeben, dann sind wir ins Bett gegangen. Ich habe im Bett beim Fernsehen auf der Seite gelegen und meinen Kopf abgestützt, als plötzlich meine Sicht kurz verschwamm, bzw. verzerrt wurde und seitdem habe ich ein ziemliches Schwindelgefühl. Sowas hatte ich vorher noch nie, meinem Freund geht es inzwischen wieder super. Mir ist seitdem allerdings durchgehend schwindelig, mal mehr mal weniger. Es fühlt sich so an als ob alles im Kopf ein wenig schwankt. Ich habe im Internet recherchiert und vermute einen Lagerungsschwindel, bin mir allerdings nicht sicher und wollte mal nachfragen, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder weiß was los ist. Wenn ich im Stehen die Augen zumache verliere ich auch langsam das Gleichgewicht. Gestern Mittag war mir kurzzeitig so schwindelig, dass ich mich beinahe übergeben musste. Sollte ich zum Arzt gehen oder einfach noch ein paar Tage warten? Kann man permanenten Schwindel durchs Kiffen erhalten?

Antwort
von evistie, 188

wollte mal nachfragen, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat

Das würde mich doch sehr wundern, wenn hier auf dieser Gesundheitsplattform jemand sich als "erfahrener Kiffer" outet und für Dich aus dem Nähkästchen plaudert! :o)

Du sprichst über das Kiffen und Deinen Umgang damit, als seiest Du tatsächlich der Meinung, Drogenkonsum gehöre zum Lifestyle und sei darüber hinaus total risikolos. Ist das so? Dann lies z. B. hier:

http://de.drugfreeworld.org/drugfacts/marijuana/short-and-long-term-effects.html

Oder Du weißt das alles längst, möchtest aber auf Drogenkonsum trotzdem nicht verzichten. Deine Entscheidung...! Aber dann bist Du hier falsch - hier geht es, wie bereits gesagt, um GESUNDHEIT.

Wie Du an Deinem Freund und Dir bereits gemerkt hast, wird Cannabis von jedem Körper anders verarbeitet und dementsprechend sind auch die Nebenwirkungen des Abbaus unterschiedlich.

Schwindel nach Cannabiskonsum ist nicht selten, und wenn Dein Körper ständig "Nachschub" kommt, kann sich der Schwindel durchaus auch manifestieren und chronisch werden.

An einen "Lagerungsschwindel" brauchst Du nicht zu glauben - dieser tritt bewegungsabhängig auf und nicht so, wie bei Dir, mehr oder weniger ständig.

Sollte ich zum Arzt gehen oder einfach noch ein paar Tage warten?

Wenn Du zum Arzt gehst und sagst: "Herr Doktor, ich kiffe regelmäßig und jetzt habe ich da so einen unangenehmen Schwindel..." dann wird er Dir vermutlich sagen: "Lassen Sie - zumindest eine Weile - das Kiffen und schauen Sie, ob es dadurch besser wird!" Du kannst es ihm natürlich auch verschweigen, aber hey! Du stehst ja doch hoffentlich zu Deinem Drogenkonsum, oder etwa nicht?! Na ja, wenn er es Dir nicht ohnehin bereits an der Nasenspitze ansieht bzw. riecht, dann wird er Dir vielleicht erst einmal Blut abnehmen und Dich dann weiterschicken, beispielsweise zum HNO-Arzt, oder zum Orthopäden. Die werden aber auch nichts Gescheites rausfinden, denn Dein Schwindel ist größter Wahrscheinlichkeit nach nicht organisch bedingt. Meine Meinung daher: spar Dir den Arztbesuch und trag diese lästige Nebenwirkung Deiner Joints mit Fassung! Da gibt es doch wesentlich unangenehmere Folgen des Langzeitkiffens, und die wirst Du eines Tages ja auch aushalten müssen, wenn Du Deine Griffel nicht von den Joints lassen kannst. So what...

Antwort
von Taigar, 144

Und was erwartest du jetzt? Hilfe?

Kiffen und deine Gesundheit schaden ist voll toll wa? wenns Probleme gibt ist das gejammer groß ..

Drogen verändern den Körper und das manche Menschen auf Drogen mit Schwindel reagieren dürfte bekannt sein.

2 Tage anhaltender Schwindel sollte ärztlich untersucht werden, allerdings musst du da dann auch die Hosen runterlassen und sagen das du denkst das steht in Relation mit den Drogen .. Bringt nichts wenn du dort hingehst, die Drogen verheimlichst und allgemein von Schwindel sprichst .. Ggf. ist es aber auch eine überdosierung dessen Nachwirkungen paar Tage anhalten .. Wenn du wie nen bekloppter Säufst gehts dir ja auch unter Umständen 1-2 Tage mies und nicht nur die Stunden danach ..

Wobei man gegen Schwindel nicht viel machen kann, gibt paar homöopathische Mittel die man nehmen kann, ansonsten wars das aber auch ..

Ggf. handelt es sich bei dem Schwindel auch um etwas psychologisches was sich eingebrannt hat da du ja den einen Abend dieses komische Erlebnis hattest und dies unterbewusst in deinen Gedanken rumspukt wenn du wieder Kiffst ..


Aber wie gesagt: Entweder du kiffst und jammerst nicht rum wenn deine Gesundheit flöten geht oder du respektierst mal deinen Körper und hälst abstand von so nen Mist wie Drogen .. Du weißt nicht unter welchen Umständen das Zeug gezüchtet wurde, womit es bearbeitet wurde und wie die sonstigen Umstände waren ..



Antwort
von dinska, 121

Es verwundert mich einigermaßen, wie naiv manche sind und unwissend dazu. Jeder vernünftige Mensch weiß, dass Kiffen und Drogen der Gesundheit schaden, bei dem einen eher, bei dem anderen später.

Ja, man kann permanenten Schwindel durch Kiffen bekommen und noch einiges mehr. Manche sind auch schizophren geworden.

Du solltest dringend damit aufhören und zum Arzt gehen, warte nicht noch ein paar Tage.

Fragen Sie die Community