Frage von Semmelbroetchen, 14

Andauernde Bauchschmerzen und Übelkeit?

Hallo, zur Abwechslung mal ne Frage zu Bauchschmerzen. Vorneweg: ich erwarte keine Ferndiagnosen und Ja, ich war damit beim Arzt. Großes Blutbild unauffällig, Ultraschall unauffällig, Darmspiegelung unauffällig, Magenspiegelung folgt. Ich nehme keine Medikamente außer der Pille, und die lange genug, als dass sie als Ursache nicht in Frage kommt. Ich war nicht im Ausland und hab keine bekannten Allergien. Es wurde mal eine sehr leichte Insulinresistenz festgestellt, die der Diabetologe als eventuelle minimale Schilddrüsenüberfunktion gesehen hat.

Folgende Symptome seit Februar 2013, mal geballt, mal einzeln auftretend, aber nie weg: temporär Ziehen und Stechen beim Gehen (keine Seitenstiche) in der Region rechts unterhalb des Bauchnabels, Durchfall und Verstopfung in allen Farben und Konsistenzen (besch, schwarz, grün, gelb, mit Schleim- und Blutbeimengung, Fettstuhl), ständige Übelkeit (Mahlzeitenunabhängig), stechendes Hungergefühl (meistens mitten in der Nacht, aber auch direkt nach einer vollwertigen Mahlzeit), das Gefühl im Kopf matschig zu sein, Schwindel, Kreislaufprobleme

Ich habe Normalgewicht, bin schlank und sportlich und zw. 20 und 25 Jahre alt. Das ganze ist sehr einschränkend, Sport ist kaum noch möglich. Ich bin für jede Idee, was es sein könnte dankbar. Und nochmal: kein Mitleid, keine Ferndiagnosen, kein "Geh zum Arzt".

Merci :)

Antwort
von Fischkopp, 11

Hallo Semmelbroetchen, ich nehme Bezug auf die Antwort von Mahut und deinen Kommentar.

Eine verbindliche Diagnose kann dir in diesem Forum eh keiner geben, dazu haben wir viel zu wenige Informationen von dir. Empfehlen möchte ich dir, wenn dein Hausarzt nicht weiterweiß, möge er dich an den zuständigen Facharzt überweisen, um den Grund für deine Beschwerden zu finden. Genau das würde ich mit meinem Hausarzt besprechen. Mit freundlichen Grüßen! Fischkopp

Antwort
von Mahut, 10

Du schreibst, ***Ich bin für jede Idee, was es sein könnte dankbar. Und nochmal: kein Mitleid, keine Ferndiagnosen, kein "Geh zum Arzt".****

Was willst du dann, wenn wir keine Ferndiagnosen stellen sollen, haben wir auch keine Ideen was es sein könnte, denn das wäre ja eine Ferndiagnose.

Kommentar von Semmelbroetchen ,

Unter Diagnose verstehe ich eine quasi verbindliche Aussage, was es ist. Ich möchte aber bloß wissen, ob jemand ne Idee hat, die ich mit meinem Arzt besprechen kann, weil sie ihm vllt nicht auf Anhieb eingefallen ist.

Antwort
von bobbys, 10

Du solltest dich mal auf eine Histamin Intoleranz testen lassen.

LG Bobbys :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community