Frage von Luri94, 149

Analfissur OP - nun wahnsinnige Schmerzen

Hallo zusammen, ich hatte vor 4 Tagen eine Operation am after. Aufgrund einer Analfissur wurde mir mit hilfe der milligan mogan technik, die gerissene schleimhaut aus dem after geschnitten. Eine naht wurde gelegt damit alles ohne weitere risse zusammen heilt.

Nun nach 4 Tagen habe ich immer noch unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang. Das liegt auch daran das ich zum weich halten meines stuhls flohsamenschalen genommen habe. Der stuhl ist somit ein langer weicher zusammenhänder klumpen der an der verletzung hängen bleibt und unvorstellbare schmerzen dort hinterlässt. Ich krieche dann nur auf allen vieren zur dusche und brause mich unten ab. Nach einer stunde geht es dann wieder. Vor jedem toiletten Gang nehme ich schon ibuprofen 800 und trotzdem kippe ich fast um vor Schmerz. Gibt es salben für eine örtliche betäubung am After? Oder soll ich lactulose nehmen um den Stuhl weich bis flüssig zu halten? Brauche da dringend hilfe mein arzt sagte mir das es von alleine gut heilt. Hatte hier jemand die selbe erfahrung machen müssen? Danke

Antwort
von Friedelgunde, 149

Habe deine Frage jetzt erst entdeckt. Mittlerweile ist die OP ja schon eine Woche her - ist es denn schon besser geworden?

Falls nicht: hat sich dein Arzt die Sache denn angesehen, passt alles? Nicht, dass sich hier womöglich etwas entzündet hat oder so.

Grundsätzlich finde ich Flohsamen (alternativ Macrogol) schon richtig. Ein harter Stuhl würde ja deutlich mehr weh tun. Ob ein noch weicherer Stuhl noch weniger weh tut, kann ich nicht sagen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die empfindliche Haut rund um das After z.B. bei Durchfall erst recht gereizt wird und schmerzt.

Vielleicht solltest du während der Heilungsphase vermehrt auf deine Ernährung achten und alles meiden, was eventuell noch Feststoffe im Kot hinterlassen kann (Mais, Erbsen, Pilze, alles, was unverdaulich ist). Ich kann mir gut vorstellen, dass das wehtut.

Gute Besserung und einen guten Heilungsfortschritt wünsche ich dir auf alle Fälle!

Kommentar von Luri94 ,

Hallo, es ist sehr nett das du dich trotzdem noch gemeldet hast :-) Also ich hatte wegen den schmerzen von meinem Arzt Morphin Tabletten bekommen. Diese schießen einen total ab aber den schmerz selber kann man beim Stuhlgang leider nie ausschalten. (Man kann ja auch nicht mit Tabletten auf einem gebrochenem Bein laufen) Nun 7 tage nach der op fühle ich mich besser. Ich kann schon wieder halbwegs sitzen und laufen und der stuhlgang tut zwar noch sehr weh aber es ist auszuhalten. Jetzt wo die fleischwunde am after ein wenig zugeheilt ist würde ich es auch nochmal mit flohsamen probieren. Die morphinTabletten lösten bei mir leider verstopfug aus und ich hatte mühe den harten stuhl herauszubekommen. Vor allem mit einer wunde am after die dann etwas angefangen hat zu bluten.

Nunja jeder der eine Analfissur Op hatte und nun unsicher ist hier sind ein paar Tipps die ich schonmal vergeben kann:

-schmerzen beim stuhlgang sind nicht zu umgehen und halten ca. 7 bis 8 Tage an (egal ob dünn oder fest der stuhlgang tut IMMER sehr weh nach milligan morgan op). Wer sich das doch ersparen möchte sollte die erste woche fasten und sich mit brühe und Säften zufrieden geben. (Denn leer ist man nach der op aufjeden fall) aber auch hier wird man 1 bis 2 mal stuhlgang haben müssen der darm produziert nämlich selber auch ein wenig stuhl. - Die wunde nach dem aufstehen und vor dem schlafen gehen mit wasser reinigen (dusche oder/und sitzbad) -rivanol salbe auftragen um Entzündungen zu vermeiden.

Ich muss sagen das waren die schlimmsten schmerzen die ich in meinen 20 jahren erlebt habe aber man soll nicht aufgeben und sich vor allem nicht schämen wenn man zuhause schreien oder heulen sollte. Und MACHT die op leute! Denn eine chronische Analfissur ist mit abstand schlimmer als die Op und die kurze woche!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten