Frage von Olaf94, 65

An welche Stelle soll ich mich wenden?

Also,

Ich hab jetzt seit 4 Wochen sehr häufig Schwindelattacken mit anschließendem Nasenbluten. Immer häufiger und heftiger Kopfschmerzen und mir wird nach längerer Zeit im Stehen schwarz vor Augen.

Saß gestern 2 Stunden in der Nähe meiner Bushaltestelle weil ich nicht aufstehen konnte ohne dass mir sofort schwarz wird und ich umkippe.

Mein Hausarzt hat mir jetzt schon 2 Mal gesagt, das liegt am Wetter...

Wo soll ich hin? Ich möchte ungern ein drittes Mal an einem Arbeitstag zum Arzt..

Kurze Hinweise: 21, Männlich, weder über- noch untergewichtig, Raucher (weniger in der letzten Woche) und trinke auch kaum bis gar keinen Kaffee mehr.

LG

Olaf

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von alessam, 46

Hallo Olaf, 

Das kann natürlich mehrere Ursachen haben, aber ich würde als erstes Mal zum Neurologen gehen. Hat dein Hausarzt dir denn wenigstens Blut abgenommen? 

Liebe Grüße 

Kommentar von Olaf94 ,

Neurologen vergeben aber wohl für Feiertag(NRW, Fronleichnam) und Samstags keine Termine schätze ich mal stark :/

Nein, der sagte das wäre wohl nicht nowendig..

Kommentar von Hooks ,

Samstags wirst Du nirgends zum Arzt können, die Bereitschaftsärzte nehmen nur Notfälle, und dann gibt es höchstens Schmerztherapie.

Kommentar von alessam ,

Ja das stimmt. Aber wie Hooks schon schreibt, bekommst du Samstags nirgends einen. 

Antwort
von StephanZehnt, 27

Hallo Olaf,

die erste Frage hier ist ob es deutliche Schwankungen am Tag bei Deinem Blutdruck gibt!  Wie schon Magdalena schrieb.

Als zweites müsste man prüfen ob es ein Problem bei Deinen Gleichgewichtsorganen im Ohr gibt. So kann sich u.U. der Vestibularnerv entzündet sein. Ob dies der HNO-Arzt abklärt oder mna in eine Schwindelambulanz geht ?

Wenn das Thema Blutdruck ausgeschlossen ist.

http://www.kimm-ev.de/Kliniken-mit-Schwind.35.0.html

Gruss Stephan

Antwort
von Magdalena125, 33

Ich finde, das hört sich auch so ein bisschen nach Bluthochdruck an. wurde der mal überprüft? Einem Freund von mir gehts ähnlich wie dir. Sobald der zu hohen Blutdruck hat wird ihm schwindelig, er bekommt Kopfschmerzen und wenns zu krass wird dann auch Nasenbluten. Irgendwie bezweifle ich, dass es am Wetter liegt..

Antwort
von Hooks, 28

Hat Dein Hausarzt den Vitamin-D-Wert gemessen? Das ist typisch für Vitamin-D-Mangel, was Du erzählst! Geh noch einmal hin und bestehe auf diesem Wert beimBölutabnehmen (das mu0ßt Dumorgens machen, bei uns ist das zwischen 8°° und 9°°, was ins Labor soll.

Wenn Du nciht wieder fehlen willst, kannst Du auf eigene Faust versuchen, Vitamin D zu nehmen. Durch 2 EL Lebertran hast Du etwa 3.000 IE, das ist besser als nichts. Man soll aber eigentlich erst eine Anfangsdosis nehmen, um den Speicher aufzufüllen.

Ich habe drei Wochen lang 50.000 IE am Tag genommen, dazu K2, jetzt nehme ich nur noch sonntags die große Kapsel, an den andern Tagen 1 EL Lebertran.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community